Fussballverein SV Rangsdorf 28 e.V.

F2/F3 - Junioren

F2-Junioren | SV Rangsdorf 28 e.V.

Bewertung: 2 / 5

Stern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Weiterer Erfolg beim Budenzauber in Finsterwalde

Am ersten Ferientag (28. Januar) war nichts mit Ausschlafen für die Spieler der F2. 7:20 Uhr war Treff und dann ging es nach Finsterwalde, Heimatstadt von unserem Trainer Markus. Der FC Sängerstadt hatte eingeladen.

 Bei der F2 waren einige Stammkräfte schon im Urlaub, aber Mira (G1)  und Carlos (F1) haben uns tatkräftig unterstützt. 

Das erste Spiel (was wir ja eigentlich immer verschlafen ;-)  gegen die SpVgg Finsterwalde wurde eindeutig mit 2:0 (2 x Timm) gewonnen. In der Begegnung gegen FC Sängerstadt weiss waren die Stärken gleich verteilt, aber Carlos und Linus brachten uns schnell mit 2:0 in Führung. Unser Torhüter war sehr gut aufgelegt und parierte in der zweiten Hälfte glänzend, aber der Anschlusstreffer zum 2:1 fiel dann doch. Timm jedoch, auch sehr gut in Form, machte mit dem 3:1 alles klar.

Dann kam mit Ortrand der erwartete Hammer (alles 2008er Kinder, Tabellenführer in ihrer Liga). Sie hatten schon das erste Spiel mit 15:0 gewonnen. Es ging nur um Schadensbegrenzung. 1:9 lautete der Spielstand nach 12 Minuten, wobei Carlos ihnen das einzige Gegentor des Turniers beibrachte.

Wie heisst es so schön, Mund abputzen und weiter geht's. Denn im letzen Spiel ging es um Platz 2 gegen FC Sängerstadt grün. Wir mussten gewinnen. Hier war Carlos der Spieler der Stunde, er brachte uns 2:0 in Front. Eigentlich hätten wir den Sack schon längst zumachen können, aber der andere Torhüter hatte was dagegen. Und so kam kurz vor Schluss Sängerstadt mit einem sehenswerten Freistoss in den Dreiangel noch mal ran, und 15 Sekunden vor Schluss knallte der Ball gegen den Pfosten, das hätte auch schief gehen können!

Aber Platz zwei war gesichert und alle waren richtig happy. Das war nun wirklich nicht zu erwarten, zumal wir mit durchgängig 2009er Kindern (und jünger) angetreten sind.

Bei der Siegerehrung gab es denn eine weitere schöne Überraschung:

Carlos wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt!  Herzlichen Glückwunsch!

Nach dem Turnier mussten wir uns erstmal für die Heimreise stärken. Da kam uns das gelbe M auf dem Weg zur Autobahn sehr gelegen ;-)

Vielen Dank auch an die Eltern, welche uns als Fahrer und lautstark auf den Rängen unterstützt haben.

Schöne Ferien!

 

Eigenes Hallenturnier war ein richtiges Highlight

 

Am 22. Januar nachmittags fand unser (inzwischen schon traditionelles) Hallenturnier des Jahrganges 2009 statt.

Neben unseren üblichen Gästen aus Wildau und Teltow konnten wir auch die Kicker von Blau-Weiß Lubolz begrüssen.

Da Wildau und Rangsdorf mit je zwei Mannschaften antraten, waren bei sechs Mannschaften 15 Spiele a 9 Minuten zu absolvieren.  Es waren sehr spannende Begegnungen mit knappen Ergebnissen und zum Schluss hatte verdient der Teltower FV die Nase vorn.

 

Jede Mannschaft bekam einen Pokal und jeder Spieler konnte sich eine Medaille umhängen. Der Süssigkeitenregen zur Verabschiedung brachte die Stimmung nochmal auf den Höhepunkt.  

Turniere dieser Art wären ohne die aktive Mithilfe von Eltern, Geschwisterkindern und anderen Freiwilligen nicht möglich. Vielen lieben Dank nochmal an das Einkaufs-, Verkaufs-, Technik- und Abbauteam!

Des weiteren haben alle Kinder der F2 nun neue Trainingsanzüge, welche von unserem großzügigen Sponsor "VAN DER VALK HOTEL Berlin Brandenburg" finaniert wurden.

Sehen sie nicht toll aus ????

 

Fußballabschlusstraining der gesamten F-Jugend beim Spiel gegen die Trainer

Das Abschlusstraining der F-Jugend in der Halle in diesem Jahr zwei Tage vor Heiligabend wurde durch das Spiel Kinder gegen Trainer gekrönt. Alle hatten sichtlich Spaß.

 

Die F-Jugend wünscht allen ein frohes und besinnliches Fest und einen fleißigen Weihnachtsmann. 
Kommt gut und gesund ins Neue Jahr!

 

Rückblick 2015/2016 & Ausblick 2016/2017

Zur Zeit keine Informationen.

 

F2/F3 Junioren | SV Rangsdorf 28 e.V.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

14.10.2018 SpG Rangsdorf/Groß Machnow I : BSC Preußen 07 I (15 : 2)

Heute durften die Birkenkickers zum Derby den BSC Preußen 07 I begrüssen, dass Spiel fand heute auf der Linde statt, da der Rasen auf der Birke eine Erholung benötigt.
Bei diesem herrlichem Oktoberwetter freuten sich die Eltern der Birkenkickers auf ein schönes Spiel. Nach der Aufwärmphase beider Teams, wurden schon die ersten Ergebnisse an der  Seitenlinie besprochen.
Dann ging es endlich los, die Birkenkickers standen sehr gut auf allen Positionen und so spielten sie sich in den ersten Minuten erst einmal den Ball nur hin und her. Es war schwer für den Gegner einen Ballkontakt zu gewinnen. Dann haben die Birkenkickers sich warm gespielt fingen an die erste Angriffe zu starten. Die ersten Angriff der Birkenkickers gingen über die linke Seite, sodass es dann schnell 2:0 für die Birkenkickers stand. Das 3:0 war ein Glückstor, da der Abstoß vom Blankenfelder Torwart direkt vor den Füssen des Birkenkickers landete, sodass der Ball direkt in die Ecke geschossen wurde. Die Birkenkickers ließen dem Gegner keine Zeit sich zu sammeln und fanden immer wieder den Weg in den gegnerischen Strafraum. Die Birkenkickers zeigten sich von ihrer besten seite und zeigten dem Gegner wie Fußball bei den Birkenkickers gespielt wird. Mehrfach tauschte der Trainer die Positionen der Birkenkickers, somit konnte der Gegener sich nicht auf einen festen Gegenspieler einstellen. Die Zuschauer kamen aus dem staunen nicht mehr heraus, herrlichster Fussball mit sehr guten Spielzügen. Mit einem verdienten Halbzeitstand von 8:1 ging es in die Pause. Die Birkenkckers ließen sich in der Pause von der Sonne wärmen und lauschten dabei dem Trainer bei seiner Ansprache zu. Hoch konzentriert betraten die Birkenkickers das Spielfeld zur zweiten Halbzeit. Man spürte als Zuschauer die hohe Motivation und Spielfreude der jungen Talente. Der Gegner versuchte gleich den Angriff auf das Tor der Birkenkickers, jedoch haben sie nicht mit der starken Abwehr und dem guten Torwart gerechnet. Nicht nur das die Birkenkickers sich von ihrer besten Seite gezeigt haben, nein, der Torwart hat ebenfalls in den enscheidenen Situationen alles für sein Team gegeben. Den gesamten Spiellverlauf dominierten die Birkenkickers und waren eindeutig die Stärkeren auf dem Platz, zu keinem Zeitpunkt war der Heinsieg in gefahr gewesen. Zum Schluß konnten die Birkenkickers mit ihren Fans und Eltern ein klaren Sieg von auf der Linde feiern. Jetzt gehen die Birkenkickers in die wohlverdienten Herbstferien und melden sich dann im November wieder zu den letzten Spielen in der Hinrunde zurück. Bis bald…

Today the Birkenkickers hosted BSC Preußen 07 for a game at “The Linde” since our main field desperately needed a break to regenerate. The parents looked forward to an exciting game on this beautiful October day. After warming up, the coaches were already huddled on the sidelines giving their first instructions to the team.

Then we were off! The Birkenkickers were holding strong in all positions. For the first few minutes, they just played the ball back and forth a bit. The opposition had a hard time winning any ball contact. After the Birkenkickers played themselves warm, they started their first runs on goal. The first attacks were down the left wing, quickly resulting in a 2:0 lead. The 3rd goal was pure luck – the Blankenfelde goalie’s goal kick landed right at the Birkenkickers feet and deflected into the corner of the goal. The Birkenkickers didn’t leave the opposition any time to recover and consequently kept pushing their way into Blankenfelde’s penalty area. They put their best foot forward and showed the opponents what the Birkenkickers’ game is all about. The Birkenkickers’ coach kept systematically switching the players’ positions so that the opponent couldn’t get used to any one individual player. The spectators were in awe, amazing soccer with such well-executed plays! The players headed into a well-earned break at half time with a score of 8:1. The Birkenkickers warmed themselves in the sun while they listened to their coach’s feedback. They took the field in a state of pure concentration and focus. The fans could feel the Birkenkickers’ motivation and love of the game. The opponents made a run at the goal right away. But they didn’t anticipate the strength of the defense and the solid goalie. Not only were the field players strong today - in all the critical moments, the Birkenkicker goalie was a rock. The Birkenkickers dominated the game and were the stronger team on the field today, making a home win inevitable. In the end, the Birkenkickers and their fans could celebrate a clear victory at “The Linde”. They head off into a well-earned fall break and will be back in November for the last games of the first half of the season. Until then…

14.10.2018 BSC Preußen 07 II : SpG Rangsdorf/Groß Machnow II (0 : 2)

Die Birkenkickers reisten heute in den Nachbarort nach Blankenfelde, um sich dort dem BSC Preußen zu stellen. Schon in der ersten Minute hatten wir eine gute Chance auf ein Tor. Doch der Gegner hält. In einem ebenbürtigen Schlagabtausch wechselte der Ball seinen Besitzer, als es uns dann doch noch gelang mit einem 0:1 in Führung zu gehen. Der BSC zeigte eine Menge Biss und eroberte sich häufig den Ball. Immer wieder kam es zu spannenden Situationen vor beiden Toren. Mal ging er auf der einen Seite des Feldes nur knapp über die Latte, mal auf der anderen Seite im Hochschuss dran vorbei. Diese Spannung zogen beide Teams bis in die Halbzeitpause durch.

Gestärkt kamen beide Duellanten aus der Kabine zurück aufs Feld. Der Anpfiff erklang und die Spannung war sofort wieder aufgebaut. Wieder ging der Ball im geschickten Abspiel zwischen den Spielern hin und her. Doch die Birkenkickers erspielten sich das 0:2. Das Blankenfelder Team ließ sich nicht einschüchtern und setzte den Rangsdorfer Torwart mächtig unter Druck. In einem dieser Angriffswellen konnte der Torwart den Ball auch nur noch direkt auf der Linie halten. Immer wieder schob sich der gegnerische Sturm durch unsere Abwehr. Auf dem Platz konnte sich vor Spannung auch der letzte nicht auf der Bank halten. Jedes Kind war Feuer und Flamme.

Ein Spiel zwischen zwei gleichrangigen Mannschaften, dass für uns mit einem 0:2 ein glückliches Ende nahm.

Today, the Birkenkickers travelled to the neighboring town Blankenfelde to face off against BSC Preußen. In the first minute, we already had a good chance for a goal. But the opponents held strong. Both teams had plays back and forth in an evenly-matched exchange. But we finally turned one of those chances into a goal and took the lead 0:1. BSC was didn’t let down and won the ball often. There were quite a few exciting situations in front of both goals. Once just skimming over the cross bar from across the field, a next time a lob shot past the goal. The suspense held through the entire first half.

The dueling teams came out of the locker rooms with renewed energy. The whistle blew and the suspense was already in the air again. The players were sending the ball back and forth with skilled plays. The Birkenkickers pulled together to secure their lead 0:2. BSC didn’t let themselves be intimidated and put pressure on the Rangsdorfer goalie. On one of the attacks was too close for comfort. The goalie managed to grab the ball just as it was on the line. The opponents were successful in repeatedly breaking through our defense. With all the suspense, none of the players could even sit down on the bench. Every kid was bursting with excitement.

A game between two well-matched teams, that happily ended in a 0:2 victory for the Birkenkickers.

07.10.2018 SG Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen II : SpG Rangsdorf/Groß Machnow I (0 : 5)

Während unsere F 2 heute auf der Linde die F 1 von Deutsch Wusterhausen empfing, waren die F 1 Birkenkickers zu Gast in Deutsch Wusterhausen.
Anstoß. Die Birkenkickers spielten sich langsam warm. Man merkte, dass der Gegner noch ein wenig jung und unerfahren war. Dies sollte man aber nicht unterschätzen. In der Vergangenheit wurde das mit einer Niederlage bestraft. Man spürte die pure Fußballfreude auf beiden Seiten. Die Birkenkickers eroberten permanent den Ball und hielten sich auch die meiste Zeit nur in der gegnerischen Hälfte auf. Leider wurden sie jedesmal sofort angegriffen und kamen nicht zum Schuss. Der Gegner war vielleicht klein aber bissig :-). Leider wurde in der ersten Hälfte nur angegriffen ohne dass ein Tor gefallen war. Der Trainer der Birkenkickers stellte die Formation und die Position um und erhoffte sich damit mehr Tore. Gesagt, getan. Nach einem wunderbaren Eckstoß für die Birkenkickers verwandelten sie mit einem herrlichen Kopfball zum 0:1. Das “Eis” war gebrochen und die Birkenkickers waren nicht mehr zu bremsen. Gleich darauf folgte das 0:2. Jetzt haben sie ins Spiel gefunden und zeigten dies auch. Der Gegner hatte keine Chance mehr an diese Spielkunst ran zukommen. Eines muss man dem Gegner aber lassen. Sie haben bis zum Schluss nicht aufgehört zu kämpfen und zum Schluss kamen sie auch noch einmal ziemlich nah in unseren Strafraum. Auch wenn sie verloren haben, waren sie trotzdem sehr fair und sportlich. Danke an Deutsch Wusterhausen und an die mitgereisten Fans.

While our F2 team hosted the F1 from Deutsch Wusterhausen, the F1 Birkenkickers were guests in Deutsch Wusterhausen.

Kickoff. The Birkenkickers slowly got warmed up. You could tell that the opponents were a bit young and inexperienced, but not to be underestimated! In the past, that expectation has been punished with a loss. You could feel the pure love of the game in both teams. The Birkenkickers were consistently winning every ball and held the ball in the opponent’s half for the majority of the time. Unfortunately, they were quickly defended with every run at goal and weren’t able to get any good shots. The opponents were small but fierce. There was no luck turning any of our attacks into a goal in the first half. The Birkenkicker coaches changed up the strategy and positions hoping that would lead to more goals. And sure enough… The Birkenkickers had an amazing corner that ended with a perfect head ball. 0:1 The ice was broken and the Birkenkickers couldn’t be stopped. They followed up right away 0:2. Now they found their game and were making it all come together. The opponents didn’t have a chance to step up to this new level. But we have to give them credit – they didn’t give up and even had a great run into our penalty area towards the end. Even though they did not win, they were extremely fair and great sportsman. Thanks to Deutsch Wusterhausen and all the travelling fans!

07.10.2018 SpG Rangsdorf/Groß Machnow II : SG Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen I (4 : 6)

Die Birkenkickers empfingen heute den SG Grün Weiss Deutsch Wusterhausen im Lindenforum, da die Birke durch andere Spiele belegt war, aber die Kids freuten sich trotzdem auf ein spannendes Spiel.

Deutsch Wusterhausen startete gleich mal mit einem überlegten Spielzug den Angriff auf das Tor der Heimmannschaft. So stand es kurz nach dem Anstoss schon 0:1. Die Birkenkickers merkten, dass es heute nicht einfach werden würde und erspielten sich auch die ersten Chancen, die dann mit dem 1:1 belohnt wurden. Leider verloren die Kids in der Abwehr heute schnell die Konzentration, sodass die Spieler von Deutsch Wusterhausen vor dem Tor zu vielen Chancen kamen, die sie eiskalt nutzten, so dass es zur Halbzeit dann 1:5 stand. Lag es heute an der ungewohnten Umgebung oder war es die Rangsdorfer Taktik? Das Trainerteam entschied sich in der zweiten Hälfte alles auf eine Karte zu setzen und baute das ganze Team auf allen Positionen um. Los ging’s gleich mit dem ersten Angriff durch Rangsdorf. Der Ball wurde geschickt im Mittelfeld erkämpft, doch leider ging der Abschluss knapp übers Tor. Jetzt ging es im Minutentakt nur noch in Richtung Tor der Gäste, sodass der Torwart richtig viel zu tun hatte. Deutsch Wusterhausen hatte große Mühe, jetzt mit dem Tempo mitzuhalten. Unsere Kids spielten jetzt richtig schönen Fußball. Die Eltern beider Teams sahen sehr viele Chancen vor dem Deutsch Wusterhausener Tor, aber leider war entweder der Abwehrspieler oder der eigene Spieler im Weg, sodass es dann am Ende nur zu einem 4:6 reichte. Selbst der Trainer aus Deutsch Wusterhausen war begeistert von dem Rangsdorfer Spiel in der zweiten Hälfte und konnte nicht glauben, dass es am Ende doch noch zu einem Sieg seiner Mannschaft gereicht hatte. Aber so ist nun einmal Fußball.  

Nächste Woche geht’s dann nach Blankenfelde zum BSC Preußen 07. Wir freuen uns schon auf das letzte Spiel der Hinrunde.

Today, the Birkenkickers welcomed SG Grün Weiss Deutsch Wusterhausen. The game had to played at the Lindenforum since our home field, “The Birke”, was occupied by another game. The kids were excited regardless, happy to get their feet on the field and play a good game of soccer.

Deutsch Wusterhausen started right off with well thought-out attacks on the goal of the home team. Shortly after kickoff, the score was 0:1 shortly after the kickoff. The Birkenkickers realized that it wasn’t going to be so easy and pulled their game together, creating a chance they could capitalize on – 1:1. Unfortunately, the kids in the defense kept losing their concentration which opened up too many opportunities for Deutsch Wusterhausen. They used those chances and pushed the score up to 1:5 by halftime. Was today’s performance due to the unfamiliar field or was it Rangsdorfer tactics? The Birkenkicker coaches decided to put all their cards down on one strategy – change up the positions across the whole team. And off they went with their first attack. They won the ball in a well-played faceoff in the midfield, but the shot on goal skimmed just over the post. Now they were creating plays and chances one after the other. The Deutsch Wusterhausen goalie was kept on his toes. Deutsch Wusterhausen tried hard to keep up with the pace. Now our kids were playing a beautiful game. The parents watched many chances in front of the Deutsch Wusterhausen goal, but there was constantly either a defender or our own teammate standing in front of the ball. In the end, the Birkenkickers could only land four goals, bringing the end score to 4:6. Even the Deutsch Wusterhausen coaches were impressed with Rangsdorf’s game in the second half and couldn’t believe they were able to hold on for the win. That’s the way the game goes. Next week, we head to Blankenfelde to play BSC Preußen 07. We’re looking forward to the last game of the “Hinrunde”

30.09.2018 SpG Rangsdorf/Groß Machnow I - SpG Sperenberg/Mellensee (15 : 2)

8 Uhr, die Birkenkickers trafen sich an diesem wundervollen kühlen aber sonnigen Sonntagmorgen auf der Birke zum Heimspiel. Der Morgentau liegt noch auf dem Rasen, die Wärme der Sonne spürt man im Gesicht, der eine oder andere ist noch nicht ganz wach.

Los geht's. Die Mannschaften fingen richtig zügig an und zack, da waren die Birkenkickers vor dem Tor und platzierten das Runde ins Eckige. Damit haben die Birkenkickers gleich gezeigt wer hier zuhause ist und wer Gast. Doch der Gegner wollte es sich nicht nehmen lassen und verwandelte in der 7. Minute zum 1:1. Es folgte eine weitere tolle Kombination und diese wurde in der 7, 10 und 11 Minute mit jeweils einem Tor belohnt. Dem Gegner gelang es in der 11.Minute das zweite Tor zu schießen. Was nun folgte, kennt man nur von Spielekonsolen. Es folgte in den letzten 5 Minuten ein minütliches Schützenfest. Das Publikum kam aus dem Klatschen nicht mehr raus. Halbzeitstand 9:2.

In der zweiten Halbzeit ließen die Birkenkickers dem Gegner kein Platz zum spielen. Sie eroberten und kombinierten mit tollen Spielzügen ganz klar das Spiel. Es folgten mehrere sehr schöne Angriffe und die damit verbundene Belohnung. Zum Schluss endete die Partie mit einem 15 : 2 für unsere Birkenkickers. Einen schönen Dank nochmal an die Firma Fiege aus Rangsdorf für die Trainingsanzüge, jetzt beginnt die Jahreszeit wo die Birkenkickers die wärme unserer Sponsoren spüren.

8 AM: the Birkenkickers met on this beautiful, cool but sunny Sunday morning at „The Birke“ for their home game. The morning dew still dripping on the field, the warmth of the sun on our faces, a few players here and there with a little sleep left in their eyes. And off we go.

The teams both started right off with quick plays. The Birkenkickers were already in front of the opponent’s goal and “put the round in the box”. The Birkenkickers make a statement and let them know who is home and who is guest! But Groß Machnow didn’t take it lightly and was able to tie the game up 1:1 in the 7th minute. Rangsdorf followed with great combinations and plays and turned those into goals in minute 7, 10 and 11. The opponents shot their second goal in the 11th minute. What came next is something you only know from video games. The last 5 minutes of the half were one play and shot after the next. The fans couldn’t even get a break from clapping. Halftime 9:2

In the second half, the Birkenkickers press hard and don’t leave the opponents any room to play. They commanded the game with great plays and combinations. There were more strong attacks on goal that were rightly rewarded. The game ended with a score of 15:2 for the Birkenkickers. Thanks again to the company Fiege from Rangsdorf for the training suits. Now it’s the time of year where the Birkenkickers feel the warmth of our sponsors.

29.09.2018 FSV Admira 2016 - SpG Rangsdorf/Groß Machnow II (2 : 7)

Am Samstag wurden die Birkenkicker von Admira nach Mittenwalde geladen. Wahrscheinlich eines der letzten angenehm temperierten Spiele in diesem Jahr. Pünktlich ging es zum Anpfiff.

Es war offensichtlich, dass sich beide Mannschaften für den heutigen Tag eine Menge vorgenommen haben. Über die ersten 10 Minuten des Spiels erstreckte sich ein einzigartiger und grandioser Schlagabtausch. Innerhalb kürzester Zeit ging es direkt zum Angriff auf das gegnerische Tor. Kurz davor noch einmal geschickt abgespielt und dann … leider vorbei. Doch ADMIRA ergriff die Initiative und holte zum geschickten Konter aus. Aber auch hier landete der Ball nicht im Tor - ganz zu unserem Glück muss man sagen. Jetzt war es endlich soweit. Es fiel für uns das erste Tor und wir gingen mit einem 0:1 in Führung. Es zeigt sich ein perfektes Abspiel. Unglaublich was die Kinder hier an diesem Tag leisteten. Keiner war auf EGO, alle spielten sich die Chancen zu, bereiteten vor und ... verwandelten … zum 0:2. Das ließ ADMIRA jedoch noch lange nicht erzittern. Sie gingen direkt in den Gegenangriff über, zielten präzise aufs Tor … doch gut gehalten. Zumindest beim ersten Versuch. Denn mit der zweiten Angriffswelle gelang es ADMIRA dann doch noch ein Tor zu schießen. 1:2 war nun der Zwischenstand, welchen wir noch vor der Halbzeitpause kurzerhand in ein 1:3 korrigierten.

Nach einer kurzen Pause trafen sich beide Mannschaften wieder auf dem Rasen. Der Pfiff erklang und binnen kurzer Zeit holte sich ADMIRA das 2:3. Es ist schwer zu sagen, ob den Birkenkickers jetzt bewusst geworden war, dass sich das Spiel auch noch schnell wenden kann aber man hatte das Gefühl, sie hätten noch einmal den Turbo eingelegt. In rasanter Abfolge ging es zum Angriff auf das Tor des Gegners. Zunächst im hohen Bogen über lange Strecke direkt zum 2:4. Dann noch einmal direkt im Durchmarsch zum 2:5. Hier noch eine Ecke zum 2:6 und dort noch ein gekonnter Schuss über rechts zum 2:7. Unglaublich Birkenkickers. Ein geniales Spiel, wirklich großartig.

On Saturday, the Birkenkickers were invited to play in Mittenwalde. Probably the last game they will play in relatively comfortable temperatures this year. The whistle blows right on time.

It was obvious that both teams had big plans for the day. The first 10 minutes were full of powerful exchanges of plays. Within minutes, the Birkenkickers make their first press towards the opponent’s goal. A quick skilled play in front of the goal… and just missed. ADMIRA takes the chance to counter but also didn’t have any luck turning it into a goal. Good luck for us! It was finally our chance to score. We take the lead 0:1. It was a perfect level of play. The kids were unbelievable today. Everyone played without an ounce of ego, played off each other’s lead, lined each other up for passes, opened spaces and… turned that into 0:2. ADMIRA didn’t let that shake them up. They went right into counter-attack and took precise aim at our goal… but the goalie holds strong. At least on the first attempt. The second shot wasn’t stoppable, bringing them into the game 1:2. The Birkenkickers wouldn’t let that be the end and quickly scored another goal before halftime. 1:3

After a short break, both teams met again on the field. The whistle blew and ADMIRA quickly scored its second goal 2:3. It’s hard to say if the Birkenkickers suddenly realized how quickly a game can turn, but we all had the feeling that they suddenly turned on the turbo-boosters! At a dizzying pace, they were back on the attack. First, a high, lobbed-up long shot landed for 2:4. Then a precise direct attack for 2:5. Then a corner to top it off 2:6 and a skilled shot upper right corner 2:7. Unbelievable Birkenkickers!! A brilliant game, just amazing!

16.09.2018 SpG Rangsdorf/Groß Machnow I - Ludwigsfelder FC (6:6)

Fußball Krimi auf der Birke…
Immer wenn die Birkenkickers gegen Ludwigsfelde spielen, wird es ein spannendes Spiel. Das sollte sich auch am heutigen Tag bewahrheiten. Bei strahlendem Sonnenschein begann das Spiel pünktlich und Ludwigsfelde schoss gleich mal knapp am Tor vorbei. Doch die Birkenkickers ließen sich davon nicht beeindrucken und eroberten sich durch diverse Zweikämpfe immer wieder den Ball im Mittelfeld. So konnte auch der frühe Rückstand gekonnt durch ein Tor aus dem sehr spitzen Winkel ausgeglichen werden. Beide Teams schenkten sich heute keine Ruhepause. Im Minutentakt wurden sich Chancen auf beiden Seiten erspielt. Ludwigsfelde hatte einfach mehr Glück, sodass es zur Halbzeit 1:3 stand.

Die Birkenkickers kamen mit neuer Energie und neuem Ehrgeiz aus der Kabine. So schnell geben die Birkenkickers nicht auf. Jetzt wurden viele schöne Pässe gespielt. Nach einem langen Pass auf der linken Seite in den Sturm, setzte der Rangsdorfer Spieler den Ball ins rechte untere Netz - 2:3! Was fuer ein Schuss! Dann wieder einer dieser schnellen Angriffe von Ludwigsfelde. Boom 2:4. So ging es weiter 3:4, 3:5, 4:5. Dann endlich fiel der verdiente Ausgleich zum 5:5. Die letzten 2 Minuten des Spiels hatten begonnen. Die Birkenkickers erarbeiteten sich eine Ecke. Super Schuss in die Mitte vor dem Tor. Der Ludwigsfelder Torwart versuchte den Ball unter Kontrolle zu bekommen. Doch der Ball wurde vom eigenen Spieler ins Tor gelenkt - 6:5. Die Eltern der Birkenkickers jubelten lautstark. Der Sieg ist zum Greifen nah. Letzte Aktion von Ludwigsfelde auf das Rangsdorfer Tor. Die Reaktion der Abwehr konnte letztendlich nur als Foul gewertet werden. Freistoß!!!
Eine gute Position für Ludwigsfelde. Hoher Ball vors Tor zum eigenen Spieler und da stand es dann 6:6. Das war die letzte Aktion. Dieses Spiel strotzte nur so vor Spannung und Sportsgeist. Ein sehr unterhaltsames und ausgeglichenes Spiel. Das Publikum war mit dem Unentschieden ebenfalls sehr zufrieden. Solch ein gutes Spiel sieht man selten. So macht Fußball Spaß.

A soccer thriller under the birches...

It is always an exciting game when the Birkenkickers face off against Ludwigsfelde. That would prove true again today. It was a beautifully sunny day. The game started right on time. Ludwigsfelde shoots right by the goal. But the Birkenkickers don’t let that bring them out of their zone and work hard to win every tackle in the midfield. They are able to even out the score with a goal scored from an extremely hard angle. Neither team gave the other a break. Between the two teams, there was a run on goal a minute. Ludwigsfelde was just having a luckier streak, resulting in a 1:3 lead going in to halftime.

The Birkenkickers came out of the locker room with renewed energy and determination. The Birkenkickers don’t give up that easy! They started connecting great passes. After a long pass up the left wing to the strikers, the Birkenkickers shoot the ball in the lower right corner – 2:3! What a shot! Then another quick attack by Ludwigsfelde. Boom. 2:4. And the goals just kept coming – 3:4, 3:5, 4:5. Then finally the hard-earned goal to tie it up – 5:5. The last two minutes of the game had just started. The Birkenkickers worked hard to get a corner. Amazing shot in the middle of the goal. The Ludwigsfelde goalie tried to get the ball under control but it was deflected into the goal by his own teammate – 6:5. The Birkenkicker parents are cheering loudly. They can all feel the victory coming. Ludwigsfelde had their last play on the Rangsdorf goal. The defense’s reaction has to be called as a foul. Free kick!!!

A good position for Ludwigsfelde. They served up a high ball to their offense and then the score was 6:6. That would be the last big play. This game was teeming with suspense and team spirit. It was an exciting, enjoyable and evenly-matched game. The spectators were pleased with the tie. It was a treat to see such an amazing game. This is how soccer is supposed to be!

15.09.2018 SG Aufbau Halbe - SpG Rangsdorf/Groß Machnow II (0:7)

Diesmal ging es für die Birkenkickers in den Landkreis Dahme Spreewald zum SV Aufbau Halbe. Nach der 40 minütigen Autofahrt haben alle das Ziel erreicht. Heute standen nicht sehr viele Spieler zur Verfügung, sodass heute jeder seine Spielzeit bekommen sollte und seine ganze Kondition gefragt war.

Dann ging es pünktlich los. Auch heute wurde allen schnell klar, dass die Birkenkickers das Spiel gewinnen wollten. Die Kids spielten sehr gut zusammen. Sie hatten durchaus den Mut, die Pässe auch Mal in den Rückraum zu spielen. So ergab sich dann auch die erste Möglichkeit. Ein freier Spieler im Sturm wurde durch eine weite Flanke vor dem Tor von Halbe angespielt. Ein Schuss und ein Treffer. 0:1 für Rangsdorf. Die Birkenkickers ließen der Heimmannschaft keine Chance ins Spiel zukommen. Jeder Angriff wurde im Mittelfeld durch die Birkenkickers gestört und knallhart für ein Konterspiel genutzt.
Auch Einzelleistungen wurden heute belohnt. Die Gegenspieler wurden gekonnt ausgespielt, sodass es zur Halbzeitpause 0:3 für unsere Birkenkickers stand. Nach der Halbzeit wurde Halbe mutiger und versuchte auch mal unseren Torwart durch einige Chancen warm zu spielen, was aber nie zu einer grosse Gefahr wurde. Mit einigen guten Pässe der Birkenkickers brachten diese die erforderliche Ruhe ins Spiel und erarbeiteten sich somit ihre Chancen. Dann fiel das erste Kopfballtor in der Birkenkickers Historie. Durch einen perfekten Eckstoß vors Tor verwandelte ein Birkenkickers mit dem Kopf zum Tor. Dieses Kopfballtor geht in die Geschichtsbücher der Birkenkickers ein. Klasse, was für eine Vorlage und was für ein schönes Tor. Mit einem letzten perfekten Zusammenspiel, wurde dann auch das letzte Tor des Tages erzielt. Somit stand es zum Schluss 0:7.
Es macht einfach nur Spaß den Birkenkickers beim Fußballspielen zuzuschauen.

Today, the Birkenkickers were headed to face off against SV Aufbau Halbe in Landkreis Dahme Spreewald. After a 40-minute drive, everyone had reached our destination. Since not many players could make the trip today, everyone got plenty of playing time and had to test their endurance.

The game started on time. It was clear, again, that the Birkenkickers were there to win. The kids played extremely well together as a team. They even had the courage to work some passes through the back of the field. This is how they created their first opportunity. They served up a long pass up the wing to a striker in front of Halbe’s goal. A shot, a goal! 0:1 for Rangsdorf. The Birkenkickers don’t give the home team any chances to get in the game. Every one of their attacks was held in the midfield and immediately turned into a counter-attack.

Individual performance was also rewarded today. The opponents were out-played with skill, sending the Birkenkickers into halftime with a 0:3 lead. After halftime, Halbe came out strong and tried to warm our goalie up with a few chances on goal. Thankfully, none of them were too dangerous. The Birkenkickers calmed the frenzy and took back control of the game, stringing together strong passes. Then they scored the first header goal in Birkenkicker history! A fantastic set up from a perfectly placed corner led up to this historic goal. Amazing – what a set-up and what a beautiful goal. With a well-coordinated team play, they scored the last goal of the day brining the final score to 0:7.

It is a pure joy to watch the Birkenkickers play.

09.09.2018 SpG Rangsdorf/Groß Machnow II - SV Grün-Weiß Union Bestensee II (16:0)

Die Birkenkickers liefen heute zum ersten Mal in ihrem neuen Look auf. Leider mussten sie ein grünes Shirt tragen. Das Spiel startete heute mit etwas Verspätung, da die Gäste sich in der Kabine noch auf das Spiel vorbereiteten. Dann ging es endlich los. Die Birkenkickers nutzten auch gleich die erste Chance für einen Torabschluss. Was für ein Start. In der letzten Woche wurde im Training das Zusammenspiel im Team und direkte Pässe geübt, was das Team heute sehr sehr gut umsetzte. Die Zuschauer sahen heute ein Spitzenspiel der Birkenkickers. Jede Chance wurde mit einem guten Passspiel ausgespielt. Sicherlich kam es den Rangsdorfern heute auch zugute, dass sie schon ein Jahr länger Fußball spielen als die Gäste aus Bestensee. Auch in der 2. Halbzeit hatte der Rangsdorfer Torwart wirklich nicht viel Arbeit, da die Abwehr sehr konzentriert auf jeder Position stand und jeder Angriff schnell in einen Rangsdorfer Konter umgewandelt wurde. Mit einer sehr überragenden Leistung und klarem Sieg von 16:0 freuen wir uns schon auf die kommenden Spiele. Nächste Woche geht es für die F1-II SpG Rangsdorf / Groß Machnow nach Halbe. Bis dahin wuenschen wir euch allen eine schöne Woche.

The Birkenkickers took the field in their new look for the first time today. They unfortunately had to wear green shirts. The game started a little late because the guests took a bit longer in the locker room preparing for the game. Finally, we got going. The Birkenkickers used the first chance they had to score a goal. What a start! In the last weeks of training, the Birkenkickers diligently practiced playing together using teamwork and direct passes. We saw all that practice pay off in today’s game. The spectators witnessed a topnotch Birkenkicker game. They connected pass after pass. The Rangsdorfers also benefited from the fact that they’ve been playing soccer one year longer than the guests from Bestensee. In the 2nd half, the Rangsdorf goalie still didn’t have too much to do because the defense was focused and positioned well. They quickly turned every attack into a Rangsdorfer counter-attack. With an outstanding performance and a clear victory of 16:0, we’re looking forward to the next game. Next week F1-II SpG Rangsdorf / Groß Machnow is headed to Halbe. Until then, we wish you all a wonderful week.

08.09.2018 Borussia Mahlow - SpG Rangsdorf/Groß Machnow F 1 (0:5)

Bei herrlichstem Sonnenschein waren wir heute zu Gast in Mahlow gewesen. Die Niederlage des letzten Wochenendes haben wir bereits verarbeitet und starteten mit hohem Ehrgeiz in das Spiel. Auch wenn die Umkleide etwas ungewöhnlich war, wurden wir sehr herzlich vom Gegner empfangen. Nach dem Anpfiff kannten die Birkenkickers nur eine Richtung und man spürte wie stark sie der Drang war ein Tor zu erzielen. So geschehen, mit ein paar starken Spielpässen gelingt es auch den Birkenkickers in der 5. Minute das erste Tor zu erzielen, jetzt war das Eis gebrochen. Die jungen wilden wollten mehr und zeigten es mit mehrfachen Angriffen. In der 8. minute fiel das 2. Tor und aufgrund einer unachtsamkeit konnte gleich nach dem Anstoß das 0:3 erzielt werden. Nach der Halbzeitansprache spürten die Birkenkickers die Freude des Trainers und der mitgereisten Zuschauer. Ja es ist ein schönes gefühl guten Fußball zu sehen, vor allem die Freude der Kinder zu sehen tut echt gut.
In der 2. Hälfte wurde etwas mehr rotiert, sodass die Abwehr auch mal bis nach vorne stürmen konnte um sich auszuprobieren. So geschehen setzten die Birkenkickers mit vollem Elan in der 26. und 39. Minute die letzten beiden Tore zum Endstand von 0:5. Es war ein gutes Spiel mit viel Freude zum Sport und tollem Teamgeist. Danke Birkenkickers und danke liebe Eltern für eure Unterstützung!

It was a beautifully sunny day to be guests in Mahlow. We had recovered from the loss last weekend and started the game with burning ambition. Even though the locker room was a bit uncommon, we were greeted warmly by our hosts. When the whistle blew, the Birkenkickers could only look in one direction and you could feel how strong the urgency was to score the first goal. And so it was - with a few strong passes, the Birkenkickers scored in the 5th minute. The ice was broken! They wanted more and showed it with their multiple attacks. The second goal was scored in the 8th minute. Because of a brief moment of carelessness, they could extend their lead to 0:3. After the halftime talk, the Birkenkickers could feel the excitement and joy of the trainers and spectators. Yes, it’s a great feeling to watch good soccer and especially to see the kids’ gratification.

The second half saw a bit more rotation, so that the defense could take charges up into the offense to test themselves out.  With a zip in their kicks, the Birkenkickers scored the last two goals in the 26th and 39th minutes, bringing the end result to 0:5. It was a good match where you could feel the love of the game and a great team spirit. Thank you Birkenkickers! And thank you to the parents for your support!

02.09.2018 SpG Rangsdorf/Groß Machnow I - SpG Zossen/Glienick II (3:4)

Pünktlich um 9 Uhr erfolgte für den zweiten Teil der Birkenkickers der Anstoß zum ersten Spiel in die Saison. Die Kids wollten es wissen und spielten geschickt den Ball vor das Tor der Gastmannschaft. Doch das Tor war einfach zu klein. Aber auch die Kids aus Zossen / Glienick wollten zeigen, dass sie Fußball spielen konnten und nutzten gleich ihre erste Chance zum Tor in der 6. Minute. Rangsdorf hatte aber zwei Minuten später die richtige Antwort und traf zum 1:1. Jetzt wurden die Angriffe im Minutentakt durch die Birkenkickers gespielt. Der Gegner wurde geschickt durch einzelne Spieler ausgedribbelt. Es fehlte aber noch der richtige Torabschluss. Dann wieder eine Chance für Zossen und leider rollte der Ball noch über die Torline zum 1:2. Das sollte dann auch das Halbzeitergebnis sein. Die Pause hat den Birkenkickers gut getan und der Trainer hat auch die richtigen Worte in der Kabine gefunden, sodass die erste Möglichkeit zum Ausgleich genutzt wurde. Jetzt wurde nur noch in eine Richtung gespielt. Die Birkenkickers kontrollierten den Ball in der Spielhälfte der Gäste. Doch Zossen stand wie eine Wand vor dem Tor und kostete uns viel Kraft. Die harte Arbeit sollte dann 10 Minuten vor Schluss mit einem schönen Tor zum 3:2 belohnt werden. Doch die Birkenkickers wollten mehr und versuchten weiter den Vorsprung auszubauen. Es liefen die letzten Minuten. Jetzt wurde Zossen noch einmal wach und nutze leider die Lücken in der Birkenkickers-Abwehr gnadenlos aus, sodass es zum Schluss dann doch leider 3:4 stand. Schade. Jeder hätte unseren Birkenkickers heute ein Sieg gewünscht. Aber zum Glück ist die Saison ja noch lang.

9 AM sharp! Kickoff for the first game of the season for the second half of the Birkenkickers. The kids wanted to test their opponents out and played right up to their goal. But the goal was just too small. The kids from Zossen / Glienick also wanted to show their skills and turned their first attack into a goal in the 6th minute. Rangsdorf pushed right back 2 minutes later and evened the score up to 1:1. Now the Birkenkickers are launching an attack a minute - an alarming rate! The opponents were out-dribbled in 1 on 1s. But unfortunately, the plays weren’t ending in goals. Zossen gets another chance and the ball rolled over the goal line to make it 1:2. That’s the score going into halftime. The break was good for the Birkenkickers. The trainers found the right words in the locker room to fire the team up. They come out strong and use the first chance they have to tie the game back up. The Birkenkickers do a great job of controlling the ball in the opponent’s half. But Zossen stood like a wall in front of their goal and tired us out. Our hard work was rewarded 10 minutes before the end of the game with a beautiful goal 3:2. The Birkenkickers wanted more and tried to build up their lead. But with the last minutes ticking on the clock, Zossen woke up and mercilessly took advantage of the holes in our defense, pulling up from behind to win the game 3:4. What a shame! A hard day for the Birkenkickers. Everyone was hoping for a Birkenkicker victory, but thankfully there are still a lot of games in the season.

01.09.2018 FSV Eintracht 1910 Königs Wusterhausen - SpG Rangsdorf/Groß Machnow II (0:11)

Auch dieses Wochenende stand wieder Fußball für die Birkenkickers auf dem Programm. Die F1 - Spg Rangsdorf / Groß Machnow II trat die Reise nach Königs Wusterhausen an. Nach einem Kaffee und nem Brötchen von der Tanke, wissen wir das Catering durch unsere fleißigen Helfern in Rangsdorf doch schon sehr zu schätzen. Jetzt aber zum Spiel. Die Birkenkickers begannen sehr konzentriert. Sie starteten auch gleich mit den ersten Angriffen auf das Tor der Heimmannschaft und wurden schnell mit dem 0:1 in der zweiten Minute belohnt. Jetzt hieß es dranbleiben und sich keine Fehler im Mittelfeld erlauben. Die Birkenkickers nutzen heute die ganze Spielfeldgröße und es wurden durch schöne Pässe und Spielzüge  viele Chancen herausgespielt, sodass es zur Halbzeit 0:6 für die Birkenkickers stand. Nicht nur die mitgereisten Eltern waren mit diesem Ergebnis zufrieden, sondern auch unser Hauptsponsor Kay vom System Bau Semrok, der die Birkenkickers in KW besuchte, war sehr Happy mit dem Ergebnis. Würden es die Birkenkickers schaffen, ihr erstes Spiel in dieser Saison zu gewinnen? Die Birkenkickers machten weiter Druck und kontrollierten den Ball geschickt in der Abwehr und im Mittelfeld. Das Zusammenspiel in der Mannschaft klappte dieses Wochenende einfach so gut, dass jeder im Team auch mal die Chance hatte, ein Tor zu schießen. Das Spiel endete mit einem 0:11 fuer die Birkenkickers. So kann es in der Saison weitergehen. Morgen geht es auf der Birke weiter mit der F1- I SV Rangsdorf 28 gegen den SV Zossen/ Glienick.

Soccer is on the agenda for our Birkenkickers again this weekend! F1 - Spg Rangsdorf / Groß Machnow II packed up and headed over to Königs Wusterhausen. After a coffee and sandwich from the gas station, we have a special sense of appreciation for the catering of our team helpers in Rangsdorf... But now for the game - The Birkenkickers started off with absolute concentration. They immediately headed for the goal with their first attack and were rewarded with a 0:1 lead. Now they need to stay focused and not allow any mistakes in the midfield. The Birkenkickers did a great job of using the whole field, lining up great plays and combining strong passes to put them ahead 0:6 going into halftime. Not only the parents were happy with the results, also Kay, our main sponsor from System Bau Semrok, who also took the trip to KW was impressed. Would the Birkenkickers be able to take home a win from the first game of the season? They continued to play strong and control with ball with precision in the defense and midfield. The team work was so great that almost everyone had a chance to shoot a goal. The game ended 0:11 for the Birkenkickers. It would be great if this sets the tone for the rest of the season. Tomorrow the soccer fever continues “under the Birches” at our home field with F1- I SV Rangsdorf 28 against SV Zossen/ Glienick.

26.08.2018 SpG Rangsdorf/Groß Machnow II - SV Grün-Weiß Großbeeren (1:4)

Endlich rollt der Ball wieder …

Die lange Zeit des Wartens ist vorbei, die Birkenkickers dürfen wieder Fußball spielen. So begann die Saison mit dem ersten Spiel der F1- II SV Rangsdorf 28 gegen den SV Grün Weiß Großbeeren. Die Birkenkickers begannen sehr stark und konnten sich durch viele schöne Spielzüge auch viele Chancen erarbeiten. Leider fehlte diesmal auch das Glück im Torabschluss. SV Grün Weiß Großbeeren nutzte die erste Gelegenheit im Spiel durch einen schnellen Konter mit einem erfolgreichen Abschluss zum 0:1. Doch die Birkenkickers blieben dran und kämpften, kämpften, kämpften. Und wieder war es eine kleine Unachtsamkeit im Mittelfeld der Birkenkickers die der Gegner zum 0:2 nutzte. Nach der Halbzeit konnten die Birkenkickers noch durch ein schnelles Passspiel über die linke Seite mit einem schönen Schuss in das lange obere Eck den Anschluss zum 1:2 herstellen. Doch dann kam der SV Grün Weiß Großbeeren richtig ins Spiel, sodass sie mit einem Sieg von 1:4 nach Hause fuhren. Die Mannschaft kann aber sehr stolz sein. Eltern und Trainer waren wirklich sehr zufrieden mit der Teamleistung. Da spielte das Ergebnis keine Rolle. Wir freuen uns auf die Saison und auf die nächsten Spiele. Nächste Woche geht es weiter mit einem Auswärtsspiel gegen Eintracht Königs Wusterhausen und der SV Zossen Glienick kommt zu Besuch auf die Birke.

Season Opening...

The long wait is over! The Birkenkickers can finally hit the field again and play soccer. The season kicks-off with F1- II SV Rangsdorf 28 playing against SV Grün Weiß Großbeeren. The Birkenkickers started off very strong. Through a series of good plays, they were able to create a lot of chances, but unfortunately were unlucky turning those chances into goals. SV Grün Weiß Großbeeren used the first chance they had to run a quick counter attack and scored. 0:1 But the Birkenkickers stayed strong and fought and fought and fought. Again, SV Grün Weiß Großbeeren used a moment of lapsed concentration in the midfield to their benefit and pulled ahead 0:2. After half-time, the Birkenkickers put together a successful series of passes down the left wing and a long upper corner shot that brought them up to 1:2. But then SV Grün Weiß Großbeeren really turned up the pressure and headed home with a 1:4 victory. Regardless of the results, the team can be very proud. The parents and coaches were very pleased with the team’s performance. We’re looking forward to another great season and the next game. Next week we play Eintracht Königs Wusterhausen away and welcome SV Zossen Glienick at home under the birches.

19.06.2018 -SPONSOREN ALARM- Willkommen Fiege aus Rangsdorf

Die Freude der Birkenkickers war groß, als die Kinder ihre neuen Trainingsanzüge von der Firma Fiege auf deren Firmengelände entgegen nehmen konnten.

Die Spende von 1000 Euro durch die Firma Fiege hat dies erst möglich gemacht. Wir alle wissen diese großartige Unterstützung im Jugendbereich wirklich zu schätzen und bedanken uns hier im Namen der Eltern, des Väter Support und Trainerteams bei der Fiege Geschäftsführung. Auch freuen wir uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Fiege.

Sponsor Highlight: Welcome to Fiege from Rangsdorf

The Birkenkickers were very excited to meet at Fiege to pick up their brand-new training suits from our new sponsors.

 

The generous €1,000 donation is what made it all possible! We are all extremely appreciative for the support in promoting our youth programs. Many thanks to the Fiege management from the Birkenkickers, parents, Father Support Team and Coaches. We’re looking forward to a great cooperation. We will wear out Jackets with pride!

02.06.2018 SpG Rangsdorf/Groß Machnow II SG Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen (2:4)

Nach dem Spiel unserer Birkenkickers der F 3 war die F 2 gefragt. Der gestrige Regen hielt die Hitze heute einigermaßen im Zaum, jedoch war dadurch die Luftfeuchtigkeit sehr zu spüren. Wir empfingen heute Deutsch Wusterhausen und diese Partie sollte nicht einfach werden.

Anpfiff. Die Kinder lernen sich kennen und der Ball rollt. Die Stimmung war ausgezeichnet und beide Teams hochmotiviert. Der Gegner übt sehr viel Druck aus und man merkte, dass sie schnell ein Tor schießen wollen. Die Abwehr der Birkenkickers war wieder gefragt. Mehrfach kam der Gegner vor das Tor und forderte unseren Torwart heraus. Mal wieder zeigte unser Torwart mit der Nummer 22, dass er mit ganz viel Kraft und Einsatz den Kasten verteidigte. Doch leider nutzte der Gegner in der 3. und 7. Minute eine Unaufmerksamkeit der Abwehr und erzielte somit jeweils ein Tor. Doch die Birkenkickers wollten das nicht einfach hinnehmen und setzen auf Angriff. Dies wurde in der 14. Minute auch mit einem hervorragenden Tor belohnt. Halbzeitpause!

Nach der kurzen Pause gingen die Kinder wieder ans Werk und spielten voller Leidenschaft sehr guten Fussball. Die zweite Halbzeit steckte voller Spannung und man spürte die Freude der Kinder. In der 26. Minute nutze der Gegner einen kleinen Fehler aus und traf zum 1:3. Doch die Birkenkickers hielten weiter die Spannung und trafen in der 35. Minute zum 2:3. Nicht auszuhalten, diese Spannung. Doch die Kräfte neigten sich dem Ende. Der Akku lief auf Reserve und die hohe Luftfeuchtigkeit war kaum auszuhalten. Leider fiel in der 37.Minute noch das 4. Tor. Fairerweise muss man zugeben, dass der Gegner heute stärker war. Aber in der nächsten Saison treffen wir bestimmt wieder aufeinander und dann heisst es - Revenge. Danke an die Eltern die heute wieder für das hervorragende Catering gesorgt haben und an die Männer die bei diesen Temperaturen am Grill standen.

After the F3 Birkenkicker game, the F2s were in the spotlight. Yesterday’s rain made the heat a bit more bearable, but the humidity still hung in the air. Today, we hosted Deutsch Wusterhausen. It wasn’t going to be an easy match.

The whistle blows. The kids match up with each other and the ball rolls. There was great energy on the field and both teams were super motivated. Our opponents put on a lot of pressure. You could tell they wanted a quick first goal. The Birkenkicker defense had to step up to the challenge. The Wustenhausen offense had a few great chances in front of the goal and put our goalie to the test. Like so many times before, our goalie with jersey #22 protected the goal with strength and stamina. Unfortunately, the opponents took advantage of a brief lapse of our defense’s attention in minute 3 and 7 and scored 2 goals. The Birkenkickers refused to accept defeat and charged in the offense. Their reward was an impressive goal in the 14th minute. Half-time!

After a short break, the kids are back on the field any play a great game with renewed enthusiasm and energy. The second half was full of suspense and you could feel the kids’ excitement in the air. The opposition capitalized on a small mistake in the 26th minute and scored, making it 1:3. But the Birkenkickers didn’t let down and scored in the 35th minute to make it 2:3. The suspense is intense! But our strength starts to wane, our batteries almost empty. The humidity is unbearable. Unfortunately, Wustenhausen scored a 4th goal in the 37th minute. To be fair, we have to admit that the opposition was just stronger today. But we will meet again in the next season for sure and that means… revenge! Many thanks to the parents for the fantastic catering and the fathers who manned the grill in this extreme heat.

02.06.2018 SpG Rangsdorf/Groß Machnow III FC Viktoria Jüterbog II (6:12)

Tore ohne Ende, nur ein Sieg blieb leider aus.

Die Birkenkickers der F3 empfingen heute Jüterbog, obwohl man nach dem gestrigen starken Regen nicht damit gerechnet hatte, dass das Spiel stattfinden würde. Ein Dank an dieser Stelle an unsere Platzwarte, ohne diese würden wir ziemlich alt aussehen.

Anpfiff. Nach dem Anstoß blieb der Ball bei den Birkenkickers und sie spielten sofort auf Angriff. Tor!!! So schnell das es fast schon unheimlich war. Anstoss Jüterbog. Die Birkenkickers eroberten sofort den Ball durchbrachen erneut die Abwehr. Tor!!! Unglaublich aber war. Aber Jüterborg wurde jetzt wach und  nutze jetzt jede kleine Möglichkeit um den Torwart der Birkenkickers zu testen. Doch der Keeper konnte jeden ersten Schuss gut abwehren, aber leider war ein Fuß vom Gegner schneller am Ball, sodass dann der Abpraller zum Torerfolg führte. Die Patie wurde jetzt richtig spannend und beide Team schenkten sich nichts. Die Birkenkickers versuchten jetzt durch gute Kombinationen und Pässe die Tordifferenz nicht allzu groß werden zu lassen. Kurz vor der Pause rief ein Spieler der Birkenkickers “Schwalbe” und forderte die gelbe Karte, zum Glück wird noch nicht nach Bundesligaregeln gespielt. Dann ging es bei einem einem Spielstand von 4:6 in die Halbzeitpause.  

Jüterborg kam mit neuer Energie aus der Pause, was sich im Spiel schnell durch eine 4:8 Führung bemerkbar machte. Doch unser Birkenkickers kämpften weiter, es wurde kombiniert und gepasst, aber das runde Leder wollte heute einfach nicht ins Eckige. Jüterborg konnte jede Chance für sich gewinnen und traf mehrfach, sodass das Spiel mit einem Endstand von 6:12 beendet wurde. Die Zuschauer konnten heute ein gutes und faires Spiel von zwei gleichstarken Mannschaften sehen.

Endless Goals, but victory escapes us!

Even though we didn’t think the game would take place due to the huge rainstorm yesterday, the F3 Birkenkickers hosted Jüterbog today. Many thanks to our field keeper! Without his help, we would look pretty shabby!

The whistle blows. After the kick off, the Birkenkickers hold the ball and charge on the offensive. Goal!!! Even we were shocked at how fast the first goal was scored. Kickoff Jüterborg. The Birkenkickers take over possession of the ball and break through the defense again. Goal!!! Unbelievable, but true. But now Jüterborg is shaken up and on their toes. They use every chance they can to test the Birkenkicker goalie’s skills. The keeper held strong for all of the direct shots, but unfortunately a striker’s boot was on the ball faster on one of the rebounds and resulted in a goal. The game stays suspenseful as both teams remain strong – no one is backing down! The Birkenkickers try to make sure the goal spread doesn’t get larger by playing good combinations and passes. Just before half-time, a player from Jüteborg takes a “dive” and Birkenkickers get a yellow card. Thank goodness we don’t play on Bundesliga rules. Score going into half-time – 4:6.  

Jüterborg comes out of the gates with renewed energy and quickly widens their lead to 4:8. But our Birkenkickers keep fighting. They put together good plays and passes, but just couldn’t get that ball in the goal. The game comes to a close at 6:12 for Jüterborg. The spectators enjoyed a good and fair game with 2 strong teams today.

02.06.2018 Eilmeldung...

Wir freuen uns euch mitzuteilen, dass die Birkenkickers alle Berichte und Spielberichte ab sofort in Englisch anbieten. Dieser Service wird durch ein Elternteil der Birkenkickers durchgeführt und soll auch andere Nachbarn erreichen oder vielleicht auch den ein oder anderen Sponsor auf unsere jungen Talente aufmerksam machen. Vielen Dank dafür.

We are pleased to announce that all news and game write-ups will be available in English. One of our Birkenkicker parents will be translating every entry. We’re hoping to reach more of our community and possibly catch the eyes of some additional sponsors! Thanks.

26.05.2018 FSV Eintracht 1910 KW : SpG Rangsdorf/Groß Machnow II (8:1)

Hitze, keine Auswechselspieler und Pech waren heute unsere Begleiter beim Auswärtsspiel in Königs Wusterhausen.

Im Einleitungssatz kann man alle Fakten kurz und knapp lesen. Leider war der heutige Tag für unsere Birkenkickers kein erfolgreicher Tag. Der Gegner war vom Alter her den Birkenkickers überlegen, sodass die erste Halbzeit für die Abwehr eine große Herausforderung war. Unzählige Male durchbrach der Sturm die Abwehr und sorgte dafür, dass unser Torwart nicht zur Ruhe kam. Leider wurden in der ersten Halbzeit ziemlich schnell und hintereinander die ersten 3 Tore geschossen. Die Hitze war nicht auszuhalten. Auch eine kleine Erfrischung in der Halbzeitpause konnte für keine Abkühlung sorgen.

In der zweiten Halbzeit konnten die Birkenkickers mehrfach den Ball erobern und auch mal in den Strafraum des Gegners dringen. Doch dann sollte es endlich auch mal klappen. Die Birkenkickers durchdrangen die Abwehr und sorgten für Stimmung am Spielfeldrand. In der 22. Minute fiel das Erste Tor und bei allen mitgereisten Eltern, Geschwistern, Verwandten und auch beim Trainer brach die pure Freude aus. Ja es war vielleicht nur ein Tor. Jedoch fühlte es sich wie ein Siegtreffer an. Der restliche Spielverlauf war ohne weitere nennenswerte Aktionen. Nach Abpfiff wurden alle Wasserflaschen geleert und der Trainer musste ziemlich viele Treffer einstecken. Danke Birkenkickers, dass ihr eure Motivation nicht verliert und immer bis zum Schluss kämpft.

 

26.05.2018 Luckenwalde II : SpG Rangsdorf/Groß Machnow (5:5)

Ein grandioses Spiel. In Luckenwalde trafen zwei durchaus ebenbürtige Mannschaften aufeinander. Während der ersten Halbzeit ließen die Birkenkickers das jedoch noch nicht so durchblicken. Bereits eine Minute nach Anpfiff erzielte Luckenwalde das erste Tor und es sollten keine weiteren zwei Minuten vergehen, um auch noch auf ein 2:0 zu erhöhen. Es ging schon wieder zur nächsten Ecke für Luckenwalde und man sah das nächste Tor auf uns zu rollen. Doch mit einer Superaktion haben die Birkenkickers nicht nur das nächste Tor vermeiden, sondern auch gleich in den Gegenangriff übergehen können. Ein gezielter Schuss und es stand 2:1. Eine Frage stand im Raum. “Sollte sich das Blatt noch wenden?” Doch Luckenwalde brachte relativ schnell die erste Antwort. Zunächst mit einem 3:1 und nach einer kurzen Trinkpause (nein noch keine Halbzeit) folgte gleich noch das 4:1. Mit einem geschickten Gegenangriff retteten sich die Birkenkickers durch ein 4:2 in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause ging es gestärkt zurück auf den Platz. Es schien beinahe so, als hätten wir die Mannschaft einmal komplett ausgetauscht. Im Tor wurde jeder Ball gehalten und direkt in einen Konter umgesetzt. Somit dauerte es nicht lang und es stand 4:3. Eine erneute Trinkpause (es war wirklich ein heißer Tag) und es ging weiter zum 4:4 und 4:5. Wir waren tatsächlich noch in Führung gegangen. Doch nicht lang und Luckenwalde holte mit einem Gegentreffer zum 5:5 auf. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem verdienten Unentschieden.

 

20.05.2018 Funino Turnier in Großbeeren

Was ist denn Funino?

Minifussball (Funino) wurde speziell für Kinder entwickelt, um den Teamgeist und die Spielintelligenz weiterzuentwickeln. So stand an diesem Tag nicht die Platzierung im Vordergrund, sondern der Spaß und Teamgedanke. Gespielt wird auf einem etwa 32m x 25m großen Feld mit vier Minitoren und zwei 3er Teams. Tore können nur innerhalb einer 6 Meter Torschusszone erzielt werden. Die Birkenkickers teilten sich in zwei Teams auf, dann ging es los. Der Hammer, wie schnell so ein Spiel ist. Da heisst es viel Konzentration und Ausdauer beweisen. Beide Mannschaften spielten 8 Spiele mit jeweils 7 Minuten und einer Pause von 3 Minuten zwischen den Spielen. Die Birkenkickers wurden von Spiel zu Spiel besser und lernten schnell, dass es besser ist als Team zu spielen und sie sich dadurch auch ihre Kräfte besser einteilen konnten. Um 12:30 war dann auch schon Schluss. Alle Kids waren so fertig. Man darf nicht vergessen die Kids haben 56min Fussball gespielt. Hammer Leistung. Es war schön, dass es mal nicht um Platzierungen ging, so konnten die Kids heute wirklich mal das Zusammenspiel im Team üben. Ein großer Dank geht heute mal an Yvonne, die supercoole Fotos vom Turnier gemacht hat. Wir freuen uns schon alle auf das nächste Funino Turnier in 2019. Aber nächste Woche heißt es erst einmal Spiele gegen Luckenwalde II und FSV Eintracht 1910 KW bestreiten.

 

10.05.2018 Sommertunrier Wünsdorf

Bei bestem Wetter fuhr eine Auswahl der Birkenkickers nach Wünsdorf. Am Start waren 8 Mannschaften aus der Region und Berlin. Unsere Kickers sollten auf alte Bekannte und neue Gegner treffen. Dazu gehörte unter anderem der SV Grün Weiß Großbeeren, FSV 63 Luckenwalde und die bis dato unbekannte Mannschaft vom FC Victoria 1889 Berlin. In den Vorrundenspielen wurde eine Hinrunde und eine Rückrunde mit jeweils 12 Minuten gekickt. Im ersten Spiel gegen den SV Grün-Weiß Großbeeren stellten die Birkenkickers schnell klar, dass sie hier in dem Turnier zeigen wollen was sie in den letzten Wochen im Training gelernt hatten, sodass es schnell nach einem super Schuss 1:0 stand. Die Kids aus Großbeeren kennen die Rangsdorfer aber schon gut und nutzten in der 8. Spielminute ein kleinen Fehler in der Abwehr zum 1:1, was auch gleichzeitig der Endstand war. Dann ging es nach einer Pause gegen den FSV Luckenwalde weiter. Nicht nur die Eltern am Spielfeldrand konnten den Respekt vor Luckenwalde fühlen. Luckenwalde erspielte sich durch super Kombinationen und einer Hammer-Schusstechnik einen 4:0 Sieg.Im letzten Hinrundenspiel der Gruppenphase ging es gegen den FC Victoria 1889 Berlin, der die Tabellenführung in unserer Gruppe übernommen hatte. Was würde uns erwarten? Victoria Berlin spielte stark auf und führte dann schnell 1:0,2:0. Doch unsere Birkenkickers wollten sich so schnell nicht unterkriegen lassen. Dann wurde der Ball durch ein Traumpass aus dem Mittelfeld in den Sturm gespielt, der Rangsdorfer lief schneller als die Abwehrspieler, Schuss und Tooooor… 2:1. Jetzt wurde Fussball gespielt und gekämpft. Der Gegner muss im Training nicht nur Taktik gelernt haben, sondern auch wie man sich schnell einen Freistoß ergattert. So konnten wir am Spielfeldrand, theaterreife Stürze sehen, die an WM-Spiele Deutschland gegen Italien erinnerten. Hier hätten wir uns einfach den Videobeweis gewünscht. Aber auch im Amateurfußball gibt es zum Glück einen Fußballgott, sodass Victoria Berlin ein Eigentor zum verdienten 2:2 schoss. Die Birkenkickers brauchten jetzt erstmal eine lange Lunchpause. Nun ging es nicht nur um die Bratwurst am Grill für die mitgereisten Eltern, sondern auch für die Birkenkickers, wenn sie das Turnier auf den vorderen Plätzen beenden wollten. Im ersten Spiel fanden unsere Kids einfach nicht ins Spiel und verloren gegen den SV Grün Weiss Grossbeeren 0:4. Der Trainer musste jetzt in der Pause Aufbauarbeit leisten, um in den letzten beiden Spielen nicht unterzugehen. Luckenwalde hiess der nächste Gegner, der die Tabellenführung übernommen hatte. Die Rangsdorfer Abwehr stand wie eine Wand und für Luckenwalde gab es kein Durchkommen. Rangsdorf nutzte jetzt auch besser jede Chance, sodass es nach 6min 2:0 für die Birkenkickers stand. Der erste Sieg lag in der Luft! Dann nochmal ein Angriff von Rangsdorf der mit dem Endstand von 3:1 belohnt wurde. Im letzten Spiel gegen Victoria Berlin reichte es leider nur zu einem Unentschieden. So dass die Birkenkickers in der Finalrunde nur noch durch ein Sieg über den SV Union Bestensee den 7.Platz erreichen konnten. Mittlerweile war es schon 16.30 Uhr und die Kids standen seit 14Uhr auf dem Fussballplatz. Im letzten Spiel haben die Birkenkickers alles gegeben, sodass es schnell 2:0 für die Rangsdorfer hiess. Aber Bestensee wollte auch nicht so schnell aufgeben und erspielten sich noch kurz vor Schluss den verdienten Ausgleich. In einem packenden 9 Meter-Schiessen haben sich dann aber doch die Birkenkickers durchsetzen können und haben das Turnier mit dem 7.Platz beendet. Was für ein Tag und was für eine tolle Teamleistung. Man merkt, dass das Team von Spiel zu Spiel immer besser geworden ist. Leider hat es dann doch nur an der Kondition und Konzentration gefehlt. Wir freuen uns schon auf das nächste Spiel. Am 17.Mai steht das Nachholspiel auf der Birke gegen den SC Blau-Weiss Schenkendorf an. Bis bald.

 

05.05.2018 -SPONSOREN ALARM- dieses Wochenende war es soweit... 

Wie bereits schon angekündigt, war es heute soweit und die Firma Kilian Flachdach GmbH (www.kilianflachdach.de) besuchte uns heute bei unserem Doppelheimspiel. Doch sie kamen nicht nur um sich beide Spiele der Birkenkickers anzuschauen, sondern hatten auch noch eine Überraschung dabei. Der Geschäftsführer Thomas Kilian überreichte unseren kleinen Birkenkickers eine sehr trendige und aerodynamische Mütze. Mit dem Namen “Birkenkickers” bedruckt, weiß nun jeder sofort, dass ihm ein echter Birkenkicker gegenüber steht.


Diese Mütze wird bei den Birkenkickers noch mehr Selbstbewusstsein, Stärke und Teamgeist hervorrufen

Recht herzlichen Dank lieber Thomas Kilian für dieses wundervolle Geschenk.

 

05.05.2018 SpG Rangsdorf/Groß Machnow II : SG Grossziethen II (4:5)

Doppelheimspiel, Sonnenschein, gut gelaunte Eltern, was will man mehr? Ja stimmt, Fußballspielen! So soll es sein. Die Birkenkickers empfingen heute den SG Großziethen II in der Systembau Semrok Arena.

Zunächst lernten sich die Kinder erstmal kennen und spielten ein sehr ausgeglichenes Spiel. In der 7. Minute gelang es den Birkenkickers die gegnerische Abwehr zu durchdringen und dies wurde prompt mit dem 1:0 belohnt. Der Gegner ließ nicht locker und der Ausgleich nicht auf sich warten. In der 13. Minute durchbrach der Sturm die Abwehr erneut und erzielte das 2:1. Mit einem weiteren Gegenangriff nutzte der Gegner eine Lücke in der Abwehr und traf zum 2:2 zur Halbzeitpause. Der SG Großziethen kam gestärkt und motiviert aus der Halbzeitpause und erzielte schnell 3 weitere Tore. Die Birkenkickers wollten sich jedoch nicht überrumpeln lassen und gingen schnell zum Angriff über wodurch sie mit mit zwei weiteren Toren belohnt wurden. Am Ende zerrte das Kräftemessen an der Ausdauer und den Nerven, sodass es zum Abpfiff 4:5 stand. Trotzdem war es wieder mal ein hervorragendes Spiel, mit viel Spannung und gewohntem Fair Play gegenüber dem Gegner! Danke Birkenkickers!!!

 

05.05.2018 SpG Rangsdorf/Groß Machnow II : SG Phönix Wildau 94 II (0:11)

Das erste Spiel an diesem Doppelheimspieltag bestritten die Birkenkickers gegen SG Phönix Wildau. Kein unbekannter Gegner für uns, jedoch diesmal in wirklich sehr guter Verfassung. Das Spiel fand grundsätzlich auf dem gesamten Spielfeld statt. Jedoch brach Phönix Wildau immer wieder mit geschickten Pässen durch unsere Abwehr. Schnell konterten die Birkenkickers und brachen auf in Richtung gegnerisches Tor. Doch der Ball wollte sein Ziel nicht finden. Somit trennten sich beide Mannschaften zur Halbzeit mit einem 0:4 für SG Phönix Wildau.

In der zweiten Halbzeit kamen zwei hochmotivierte Mannschaften auf den Platz zurück. Das Spiel unterschied sich jedoch nicht sonderlich von der ersten Halbzeit. Alle hofften auf wenigstens einen Ehrentreffer. Die Chance dazu erhielten die Birkenkickers bei einem Freistoß, den sie auch sehr geschickt über lange Distanz direkt unter die Latte platzierten. Toooor! Ein jubeln ging durch den Birkenkickers-Fan-Block. Doch dann plötzlich die Enttäuschung. Das Tor wurde beanstandet, da der Freistoß direkt durchgeführt wurde was an dieser Stelle wohl nicht erlaubt sei. Lirum-larum ohne verdienten Ehrentreffer trennten wir uns 0:11.

 

28.04.2018 SpG Niederlehme/Wernsdorf II : SpG Rangsdorf/Groß Machnow III (1:8)

Auch die F 3 hatte an diesem verlängerten Wochenende mit Ausfällen von Spielern zu kämpfen. Zum Glück hatte die F1-Jugend heute  spielfrei und konnte das Team mit einem Torwart großartig unterstützen. In der ersten Halbzeit wurde mit der Tannenbaum-Aufstellung gespielt: 3 Spieler Abwehr, 2 Spieler Mittelfeld und 1 Spieler Im Sturm. So konnten unsere Birkenkickers ein schnelles Tor erzielen. Jedoch haben sie auch viele Chancen vertan. Der Gastgeber konnte kurz vor der Pause durch ein schönes Zusammenspiel das Ausgleichstor erzielen.

Unser Trainer nutzte die Zeit und stellte die Mannschaft in der Pause etwas offensiver auf. Die Birkenkickers fanden dann schnell ins Spiel und achteten jetzt mehr auf das Zusammenspiel. Schnell bauten die Birkenkickers ihre Führung deutlich auf ein 1:7 aus. In der letzten Minute wollten die Birkenkickers es noch einmal wissen. Über die linke Flanke wurde der Angriff aus dem Mittelfeld vorbereitet, dann der Pass in die Mitte auf den freien Mitspieler und Tooooor zum 1:8. So macht Fußball Spaß. Das ist der zweite Erfolg in Folge für die Birkenkickers. Jetzt freuen wir uns auf den nächsten Spieltag. Denn nächsten Samstag gibt es die Birkenkickers dann im Doppelpack.
Des Weiteren wird uns bereits schon angekündigter Sponsor besuchen und wir haben gehört, dass dieser auch etwas mitbringen möchte. Lassen wir uns überraschen. Kommt vorbei und unterstützt unsere Birkenkickers.

 

28.04.2018 SpG Rangsdorf/Groß Machnow II : TSV Empor Dahme/Mark (2:5)

Bis jetzt waren die Birkenkickers immer gut besetzt, doch dieses Wochenende hatten die Birkenkickers ziemliches Pech. Gut, dass da noch die F 1 mit einem guten Spieler unterstützt hat, sonst hätte dieses Spiel eventuell verschoben werden müssen. Danke an die F 1 Jugend!

Die Birkenkickers sind es ja gewohnt gegen ältere Kinder zu spielen, jedoch war dieses Spiel sehr kräfteraubend und es wurde die gesamte Kondition von jedem einzelnen Spieler abverlangt. Man merkte den Birkenkickers die Anspannung an. In der ersten Hälfte kamen die Gegner ziemlich oft in den Strafraum und konnten trotz Widerstand gleich 3 Tore mit in die Halbzeit nehmen. Schon sehr erschöpft ging es in die zweite Hälfte der Partie. Wenn die Birkenkickers eines auszeichnet, dann ist es der Ehrgeiz und der Teamgeist bei jedem Spiel bis zum Schluß alles zu geben. Auch wenn der Gegner noch zwei weitere Tore schießen konnte, haben die Birkenkickers es trotzdem geschafft zweimal in den Strafraum durchzudringen und zwei herrliche Tore zu schießen. Das Tolle an diesen beiden Toren war das Publikum. Ja das Publikum feierte diese beiden Tore mit den Birkenkickers. Und mit Publikum sind nicht nur die Eltern der Birkenkickers gemeint, nein auch die mitgereisten Eltern der Gegner haben es den Birkenkickers gegönnt. Daher an dieser Stelle ein dickes Dankeschön, an die Eltern vom TSV Empor Dahme/Mark die den Kindern ein solch tolles Vorbild sind. Danke! Zum Schluss sei noch erwähnt, dass die Birkenkickers ein tolles Spiel gezeigt und ganz viel Teamgeist bewiesen haben. Danke auch an Jörg Lutter, der uns am Spielfeldrand mit angefeuert hat.

 

22.04.2018 Sponsoren Alarm

Demnächst werden die Birkenkickers einen Neuen großzügigen Sponsoren vorstellen. So viel sei gesagt, wir haben es zum ersten Mal geschafft ein großes und sehr bekanntes Regionales Unternehmen zu begeistern unsere Birkenkickers zu unterstützen. Demnächst erfahrt ihr mehr….

 

21.04.2018 SG Südstern Senzig II : SpG Rangsdorf/Groß Machnow II (4 : 8)

Nachdem der starke Regen auch Senzig heimsuchte, musste das Auswärtsspiel in Friedersdorf stattfinden. Bei herrlichstem Sonnenschein trafen unsere Birkenkickers auf den SG Senzig. Nachdem den Kids die letzte Heimniederlage noch im Gesicht anzusehen war, fand der Trainer die richtigen Worte, sodass die Kinder sich voll und ganz auf das Spiel konzentrierten.

Die erste Halbzeit fing ziemlich spannend an. Die Kinder lernten sich kennen und ganz plötzlich standen die Birkenkickers vor dem Tor und trafen zum 0:1. Wow. Bei diesem Überraschungsangriff blieb dem Gegner die “Spucke weg” und sie waren kurzzeitig baff. Doch die Freude hielt nicht lange an, sodass der Gastgeber schnell zeigte wer hier die älteren sind. Zur Halbzeit stand es 3:2. Man merkte dem Gastgeber an, dass unsere “kleinen” sie ziemlich viel laufen ließen, wodurch sie ziemlich erschöpft waren. Aufgeben? Wir? Niemals!!! Jetzt musste der Trainer eine seiner berühmten Halbzeitreden halten. Die Spielführung musste übernommen werden. Gesagt, getan. Nach dem Anpfiff stand es schnell 4:4 und jetzt zeigte sich die Stärke unserer Birkenkickers. Die mitgereisten Gäste, Eltern und Großeltern wischten sich mehrmals die Augen und der eine oder andere musste sich auch mal kneifen. Denn was jetzt kam, hätte man nicht erwartet.
Es wurde ein Tor-Regen gestartet. Die 30., 33., 34. und die 37. Minute waren ein einzigartiges Fußballspiel. Traumpässe, tolle Abwehrarbeit, grandiose Torwart-Leistungen und es wurde sogar nach einer Flanke ein Bundesliga-reifes Kopfballtor erzielt. Jeder der Anwesenden kam aus dem Jubeln nicht mehr raus. Zum Schluss stand es 4:8 und jeder Birkenkicker fuhr mit einem breiten Grinsen nach Hause. Danke für dieses tolle Spiel.

 

14.04.2018 SpG Rangsdorf/Groß Machnow II : SG Schulzendorf (0 : 11)

Heute traf der SG Schulzendorf in Groß Machnow auf die Birkenkickers. Wie zu jedem vernünftigen Heimspiel gehörte natürlich auch hier ein adäquates Catering. An dieser Stelle sei mal ein dickes Dankeschön an Katrin gerichtet, die zu jedem Spiel für das leibliche Wohl beider Teams sorgt.

Nach einem kleinen warm-up und erster Konfusion aufgrund einer Mannschaft, die durchaus zwei Köpfe größer war als unsere Kids, dann aber doch auf das andere Spielfeld abbog, konnte das Spiel dann auch beginnen.

Schnell waren die Birkenkickers vor dem Tor der Schulzendorfer und erspielte sich eine erste Ecke. Mit viel Effet, jedoch zu weit, flog der Ball am Tor vorbei. Der SG Schulzendorf nutzte seine Chance und holte zum Gegenangriff aus. Mit einem geschickten Passspiel ergab sich das 0:1 für Schulzendorf. Es sollte auch nicht das letzte Tor in der ersten Halbzeit bleiben. Es folgten 5 weitere Tore durch die Gastmannschaft.

Zur zweiten Halbzeit kamen die Birkenkickers wieder motiviert auf den Platz. Sie nahmen immer wieder Anlauf, um vor das gegnerische Tor zu gelangen. Letztendlich reichte alle Kraft und Motivation nicht aus, um den Spielverlauf signifikant zu verändern. SG Schulzendorf war in einer guten Verfassung. Somit erzielten Sie in der zweiten Halbzeit weitere 5 Tore und fuhren mit einem verdienten Sieg nach Hause.

 

14.04.2018 RSV Waltersdorf 1909 II : SpG Rangsdorf/Groß Machnow III (4 : 6)

Die Birkenkickers traten heute die Reise zum RSV Waltersdorf 1909 an. Sollte es heute mit dem ersten Sieg in der Rückrunde klappen? Die Stimmung im Team war gut und der Storch in unserem Tor sollte ein Glücksbringer werden.

Der Ball wurde pünktlich um 11:30 freigegeben. Die Birkenkickers nutzten auch gleich den ersten Ballkontakt im Mittelfeld um schnell einen Angriff mit Torerfolg abzuschliessen. Die mitgereisten Eltern waren begeistert von der schnellen Führung der Birkenkickers. So ging es dann auch in den nächsten Minuten weiter, die Birkenkickers nutzten eine Chance nach der anderen und bauten die Führung bis zur Halbzeit auf 1:5 aus. Dann die ersehnte Pause für beide Teams. Wird Waltersdorf die deutliche Führung verkraften?

Waltersdorf kam mit neuer Energie aus der Kabine und zeigte mit einem schnellen Tor, dass sie noch nicht aufgeben wollten. Die Birkenkickers hatten jetzt in der Abwehr einiges zu tun. Der Torwart wurde permanent und in jeder Gelegenheit gefordert. Aber wer die Birkenkickers kennt, der weiss, dass sie niemals so schnell aufgeben würden. So wurde es ein spannendes Spiel in der 2. Halbzeit mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Am Ende konnten die Birkenkickers aber ihren ersten Sieg in der Rückrunde feiern… So kann es ruhig weitergehen!

 

13.04.2018 Sponsoren Alarm

Wir sind Stolz darauf demnächst einen Neuen Sponsoren vorzustellen. Eins können wir schon mal verraten, es wird ein regionales familiengeführtes Handwerksunternehmen sein. Lasst euch Überraschen....

 

12.04.2018 MTV Wünsdorf 1910 : SpG Rangsdorf/Groß Machnow II

Heute war es soweit, die Birkenkickers fuhren nach Wünsdorf um das Nachholspiel gegen den MTV Wünsdorf anzutreten. Nach einer kurzen Erwärmung sollte es auch gleich losgehen. Die Stimmung aller Kinder war ausgezeichnet aber man sah den Kinder auch an, dass sie heute schon einen langen Tag hinter sich hatten und so sollte es  auch kein einfaches Spiel werden. Die erste Halbzeit wurden zum Kennenlernen genutzt, sodass es ziemlich ausgeglichen aber auch mühsam war das jeweilige Tor zu erreichen. Die Birkenkickers ließen nichts unversucht. Sie hielten dem überlegenen Gegner stand. Dies konnte man auch nach dem ersten Gegentreffer sehen, denn die Birkenkickers erhielten ziemlich schnell den Ausgleich. Halbzeitstand 2:1. In der zweiten Hälfte sah man die Müdigkeit in den Beinen unserer Birkenkickers. Es war ein kraftloses Spiel, trotz hoher Motivation wollten die Beine nicht mehr. Die Wünsdorfer waren irgendwie ausgeschlafener oder hatten vielleicht Schulfrei? Egal, das war nicht unser Spiel und man muss fairerweise zugeben, dass dieser Sieg verdient an den MTV Wünsdorf geht. Endergebnis: 6:1. Wir werden es als Erfahrungsspiel abhacken. Wie die großen Fußballprofis in der Englischen Woche, sehen wir uns alle zu den nächsten Spielen entweder am Samstag auf der Birke gegen den SV Schulzendorf oder auch auswärts in Waltersdorf wieder.

 

08.04.2018 SpG Rangsdorf/Groß Machnow III : SV Grün-Weiß Union Bestensee II

Endlich war es wieder soweit, die Birkenkickers konnten den SV Grün Weiß Bestensee in der Systembau Semrok Arena begrüßen.

Man merkte den Birkenkickers in der ersten Halbzeit die lange Winterpause an. Die Müdigkeit steckte allen wortwörtlich noch in den Knochen. Es sollte heute nicht einfach werden. Leider konnte der Gegner sehr oft unsere Abwehr überrumpeln, sodass es zur Halbzeit 2:6 für den Gegner stand. Doch was wären unsere Birkenkickers ohne unsere Trainer? Unser Trainer Jens fand mal wieder die richtigen Worte in der Pause, sodass die Birkenkickers mit Schwung in die zweite Hälfte starteten. Man spürte regelrecht den drang den gegnerischen Strafraum zu erobern. Gesagt, getan und da waren die Birkenkickers so wie wir sie kennen. Voller Energie und Kampfgeist fingen sie an das Spiel an sich zu reißen. Die Zuschauer jubelten und feuerten die Kinder in der Systembau Semrok Arena an. Diese Stimmung spürten die Birkenkickers. Jedoch reichte es zum Schluss nicht mehr für einen Sieg. So ging die Partie 4:7 für Bestensee aus. Trotzdem war es eine Tolle zweite Halbzeit. Danke Birkenkickers!

 

10.02.2018 Winterturnier in Schulzendorf

Wir besuchten ein sehr gut organisiertes Winterturnier von der SGS in Schulzendorf. An allen Ecken befanden sich QR-Codes, um sich live über das Geschehen informieren zu können.

Es standen sich 8 Mannschaften und somit fast 100 Kicker gegenüber. Die Ränge waren voll mit begeisterten Publikum.

Nach einer ausgedehnten Aufwärmphase, ging es zur Aufstellung und Begrüßung. Wir hatten aber erst einmal 3 Spiele Pause und konnten somit in Ruhe die Gegner studieren.

Unser erster Gegner sollte der SV Senzig sein, 10 Minuten Spannung vor uns. Die Birkenkickers gingen auch gleich in die Vollen. Schon in der ersten Minute gab es die erste gute Chance für Rangsdorf... leider vorbei. Doch der Gegner ließ sich nicht lumpen und hielt dagegen. Es folgte ein weiterer super Spielzug von Rangsdorf ... nur knapp vorbei. 4 Minuten vor Schluss gab es erneut eine gute Chance doch der Torwart hält. Die Birkenkickers konnten den letzte Gegenangriff durch Senzig noch gut abwehren und beendeten somit das Spiel mit einem 0:0. Klasse gekämpft.

Das zweite Spiel gegen Schmöckwitz begann stürmisch. Gleich in der ersten Minute gab es eine große Chance für die Birkenkickers doch, der Torwart hielt mit Mühe. Auch in Spielminute 2 und 3 gab es vielversprechende Angriffe doch der Torwart konnte immer die Schüsse abwehren. In der 5ten Minute kam der erste Angriff von Schmöckwitz und konnte frech mit einem Lupfer zum 1 zu 0 verwandelt werden. Trotz dessen wurde das Spiel wieder sofort von den Kickers in den gegnerischen Strafraum verlagert. Rangsdorf hatte eindeutig die größeren Spielanteile. Leider konnte ein scharfer Torschuss in der buchstäblich letzten Sekunde das Ergebnis nicht mehr korrigieren.

Die Mannschaft von Großziethen war unser letzter Vorrundengegner. Beide Teams kämpften auf Augenhöhe. Es gab jetzt laufend Angriffszüge auf beiden Seiten, welche jedoch von den Abwehrspielern verhindert wurden. Ein starker, gefährlicher Torschuss des Großziethener Angriffs wurde vom Torwart der Birkenkickers in einer Glanztat mit den Fingerspitzen an den Pfosten abgewehrt. Darauf folgte jetzt ein schneller Konter. Ein überlegter Pass fand seinen Weg durch die gegnerischen Füße zu unserer Stürmerin. Sie setzte sich in einer 1 zu 1 Situation gegen den Torwart durch und schoss die Birkenkickers in Führung. In der letzten Minute hielt unsere Abwehr, in Zusammenarbeit mit dem über sich hinauswachsenden Torwart, dem Aufbäumen von Großziethen stand. Sieg!

Im Spiel um Platz 5 trafen wir auf SV Woltersdorf. Es ging auch gleich gut los. Die erste gegnerische Spielerin ist schon vom Platz getragen worden. In Summe zeigte sich hier ein ebenbürtiges Spiel. Es ging das ganze Spiel hin und her. Doch dann, Ecke Woltersdorf... super gehalten. Es blieb spannend bis zur letzten Sekunde. Wir sahen schon alle dem 7-Meter-Schießen entgegen. Doch dann geschah das Unfassbare: Zehn Sekunden vor Schluss noch eine Ecke für Woltersdorf. Über einen Abpraller kam es zum Eigentor. Leider verloren... und wir müssen sagen: UNVERDIENT.

IHR HABT GROßARTIG GESPIELT!

 

05.02.2018 Der Winterschlaf ist vorbei !!!!

Ab dem 17.03.2018 beginnt die Rückrunde für die Birkenkickers.

Wie gewohnt stellen wir die Termine unter der Rubrik "Mitteilungen" ein.

Mögen die Spiele beginnen!

 

04.02.2018 Futsal-Turnier Teltow

Letztes Wochenende ging es für die Birkenkickers nach Teltow zum “Fustal-Turnier”. Beim Lesen der Namen von den teilnehmenden Mannschaften hatten unsere Mädchen und Jungs richtigen Respekt. Doch wer die Birkenkickers kennt, der weiß, dass auch hier der Spaß im Vordergrund steht. Im ersten Spiel stand uns das Team von Hertha 03 Zehlendorf gegenüber. Die Birckenkickers starteten durch und selbst nach einem Rückstand von 0:1 kamen die Kids schnell an Hertha ran.
Die mitgereisten Eltern sahen trotz des großen Altersunterschiedes ein spannendes Spiel von unseren kleinen Kämpfern und freuten sich am Ende umso mehr ueber den unerwarteten Sieg unserer  Birkenkickers mit  3:1.
In unserer Gruppe warteten noch der Werderaner FC, Teltower FC und die Mannschaft vom Lichtenrader BC. Mit der Motivation aus dem verdienten ersten Sieg konnten die jungen Spieler bis zur fünften Minute sehr gut mithalten. In der zweiten Spielhälfte haben sich die Teltower warm gespielt und dominierten das Spiel, sodass es mit einer Niederlage von 3:0 in eine lange Mittagspause ging.

Die zweistündige Pause wurde mit einem gemeinsamen Mittag in Stahnsdorf überbrückt, um die Birckenkickers voll gestärkt und mit viel Motivation ins nächste Spiel zu schicken.

Leider mussten wir gegen die Werderaner FC eine Niederlage von 7:1 einstecken. Das letzte Gruppenspiel gegen Lichtenrade  sollte die letzte Chance für die Birkenkickers werden, um in diesem Turnier einen Platz im Mittelfeld zu erspielen. Auch der Gegner wusste von dieser Chance. Es war ein spannendes und auch hart umkämpftes Spiel, welches leider nur sehr knapp mit 1:0 verloren wurde.

Fazit: Die Birkenkickers waren das jüngste Team in der Runde und haben gekämpft. Es ist schön zu sehen, dass sie sich trotz mehrerer  Niederlagen nie unterkriegen lassen, sondern der Spaß am Fußball, der Teamgeist und das gemeinsame Spiel im Vordergrund stehen.

 

21.01.2018 -Hallenturnier in Zernsdorf-

Ein Turnier jagt das andere. So waren wir auch an diesem Sonntag zu Gast in Zernsdorf. Es traten an diesem Tag die Mannschaften aus Niederlehme, Zernsdorf, Kabelow, Schulzendorf und natürlich unsere Birkenkickers gegeneinander an.

Das eigene Turnier lag noch gar nicht soweit zurück, da verspürten die  Birkenkickers wieder den drang den Ball ins Eckige zu befördern.

Im ersten Spiel traten die Birkenkickers gegen Schulzendorf an. Beide Teams kämpften sich vorwärts und versuchten ein Tor zu erzielen. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem 0:0.
In der zweiten Partie traten die Birkenkickers gegen Kabelow an. Dieses Spiel steckte voller Energie und niemand wollte dem Gegner den Sieg überlassen. Verdienterweise ging dieses spiel 2:2 aus.
Das dritte Spiel sollte die Kehrtwende einleiten. Es wurde gegen den Gastgeber Zernsdorf gespielt und die Partie war durchaus auf Augenhöhe. Am Ende gingen die Birkenkickers mit einem verdienten 1:2 vom Feld. Auch im nächsten Spiel konnten die Birkenkickers beweisen was sie drauf haben. Sie hielten den Kasten sauber und konnten ein weiteres 0:0 Spiel gegen Niederlehme erzielen. Dies zog die Birkenkickers in der Gesamtbewertung hoch auf den 3. Platz. Im zweiten Spiel der Rückrunde konnte dann endlich ein weiterer Sieg gefeiert werde. Jetzt waren die Kids voller Motivation und spürten, dass hier heute mehr drin war als nur eine Turnierteilnahme. Die letzten beiden Spiele wurden durch eine großartige Mannschaftsleistung gewonnen, sodass unsere Birkenkickers sehr verdient den 2. Platz mit nach Rangsdorf nehmen konnten. Der 1. Platz ging an Schulzendorf, die durch ein besseres Torverhältnis diesen Platz auch verdient erreicht haben. Mit so einem Erfolg, freuen wir uns schon auf die nächsten Wochenenden und Turniere.

 

07.01.2018 Birkenkickers Winterhallenturnier

Am 7. Januar war es endlich wieder soweit: Das 2. Hallenturnier der Birkenkickers startete!
Nach der Weihnachtszeit und dem Jahreswechsel haben die Birkenkickers endlich wieder eine Sporthalle betreten.
Die Vorbereitungen durch die Eltern waren wieder tadellos und voll organisiert.
Der Geruch von Kaffee und frischen Waffeln lag in der Luft, als die ersten Gäste eintrafen.
Dieses Jahr begrüßten die Birkenkickers sechs Gastmannschaften und starteten mit zwei eigenen Mannschaften. Die Spiele konnten nach einer kurzen Vorstellung der 8 Mannschaften beginnen.
Gespielt wurde in zwei Gruppen, Gruppe A: SV Rangsdorf 28 F2, Teltower FV 1913, Wacker Motzen, Sv Lichtenberg 47; Gruppe B: SV Rangsdorf 28 F3, SG Grün Weiß Deutsch Wusterhausen, SV grün-weiß Großbeeren, FSV EIntracht 1910 KW.
Auch dieses Jahr konnten die Birkenkickers die Garde vom GCR (www.gcr-karneval.de) für einen Show-Auftritt gewinnen. Wie schon im letzten Jahr waren die Tänzerinnen perfekt vorbereitet und wunderschön anzusehen. Unter der Leitung der Trainerinnen Juliane und Christin haben die Mädels wieder mal das Publikum verzaubert. Der Show-Auftritt war wunderbar und verlieh dem Turnier einen besonderen Ausdruck. Wer die Garde selber mal Live und in Farbe sehen möchte, kann die Termine auf der Homepage vom GCR nachlesen.

Das Turnier war voller spannender Momente und alle Kinder haben gezeigt was in ihnen steckt.
Die Mannschaften waren nahezu alle aus einem Jahrgang. Dies war auf dem Spielfeld gut zu sehen, denn alle Spiele waren auf Augenhöhe, ausgeglichen und größtenteils unentschieden bzw. knapp. So knapp, dass es in der Vorrunde gleich zwischen Lichtenberg und Rangsdorf zum Penaltyschießen kam, welches Lichtenberg für sich entscheiden konnte. Auch das letzte Spiel konnte nicht spannender sein. So trafen der Teltower FV 1913 und der FSV EIntracht 1910 KW im Finale aufeinander. Das Spiel ging vorerst unentschieden zu Ende. In einem packenden 7 m Schießen gewann dann FSV Eintracht 1910 KW.
Somit ging ein schöner Turniertag zu Ende…
Vielen Dank an alle Eltern und Kinder, die dieses Turnier wieder zu einem Erfolg gemacht haben.

 

22.12.2017 

Die Redaktion wünscht Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und ein guten Rutsch in Neue Jahr. 

Nicht vergessen das nächste Highlight findet am 7. Januar 2018 statt - Der Birkenkicker Hallen Cup -

 

16.12.2017 Hallenturnier in Großbeeren

Hallenturniere waren bis dato nicht die Stärke der Birkenkickers. In der letzten Saison mussten wir oft Niederlagen einstecken, konnten aber immer erhobenen Hauptes das Spielfeld verlassen. Dieser Tag und dieses Turnier sollten anders werden. Besser. Viel Besser!

Der SV-Grün-Weiß Großbeeren lud uns zum Hallenturnier ein und wir nahmen selbstverständlich an. Der Empfang beim treuen Gastverein war sehr herzlich. Das Turnier wie gewohnt exakt durchgeplant. Insgesamt standen sich heute die Mannschaften von SV Grün-Weiß Großbeeren Grün und Weiß, SC Miersdorf Zeuthen, SV Siethen, die Berliner Mannschaft Lichtenberg47, Union Bestensee, BSC Preußen07 und die Birkenkickers gegenüber. Das Turnier wurde in in 2 Gruppen gespielt, wobei nach einer kleinen Gruppenphase die Goldrunde und Silberrunde ausgespielt werden. Das Birkenkickers Team trat mit 10 Fußballern an, um dieses Turnier in die Birkenkickers Geschichte eingehen zu lassen. Doch auch die Gegner waren motiviert und torlustig.

Und dann ging es los. 10 Minuten Spielzeit und eine anspruchsvolle 5:1 Aufstellung waren Vorgabe des Gastgebers. Das erste Spiel der Birkenkickers begann etwas zittrig. Trotz dessen konnten wir den Kasten sauber halten. Kein Gegentor auf Hallenboden im ersten Spiel war ein Riesenerfolg! Union Bestensee konnten wir ebenfalls ohne Gegentor in die Kabine schicken. Auch im dritten Spiel der Vorrunde blieb unser Kasten sauber! Die drei torlosen Spiele brachten uns in die Silberrunde.

Gegen Bestensee konnten die Birkenkickers wieder zu Null spielen. Nach 4 Spielen hatten wir noch kein Gegentor. Das sprach für die Mannschaft und die großartige Abwehrleistung. Doch auch nach vorn zum gegnerischen Tor liefen mittlerweile viele schöne Spielzüge. Nur der Abschluss wollte einfach nicht gelingen. Aber es waren noch 2 Spiele Zeit.

Im vorletzten Spiel klappte es endlich mit dem verdienten Siegtor! Und sogar das letzte Spiel der Birkenkickers an diesem Tag wurde mit einem sauber herausgespielten Tor siegreich beendet. Die Birkenkickers haben es als einzige Mannschaft des Tages geschafft kein Gegentor zu bekommen. Eine grandiose Mannschaftsleistung!

Rekord - Eintrag in die Geschichtsbücher - Guinessbuch (apropos Guiness … Prost! Auf unsere Birkenkickers)

 

1. Weihnachstsingen der Birkenkickers / Weihnachtsfeier

Andere große Mannschaften der Bundesliga füllen ganze Stadien in der Vorweihnachtszeit, wir füllen die Herzen unserer Rangsdorfer in der Senioren Residenz.

Wir hatten es uns als Ziel gesetzt, dass wir auch an unsere älteren Einwohner in der Stadt denken wollen. Jeder kennt die Senioren Residenz in Rangsdorf. Tagtäglich fahren wir daran vorbei. Im Augenwinkel wird die Residenz von Jedem wahrgenommen. Heute haben wir uns dazu entschlossen nicht nur daran vorbei zufahren sondern hinein zu gehen und den Damen und Herren der Residenz etwas Vorfreude auf die bevorstehende Weihnachtszeit zu schenken. Die Birkenkickers waren schon etwas aufgeregt und sehr gespannt darauf wie das Singen außerhalb der Schule bei dem Publikum ankommt. Wir wurden sehr herzlich von den Pflegerinnen des Hauses begrüßt, währenddessen sich alle Bewohner mobilisierten und im Saal des Hauses einfanden. Nach einer kurzen Vorstellung der Birkenkickers kam dann der grosse Moment. Jetzt konnten die Kids Ihr künstlerisches Können unter Beweis stellen. Was für ein genialer Chor… Die Begeisterung war nicht nur in den Gesichtern der Residenz-Bewohner zu erkennen, sondern auch bei den mitgereisten Eltern. Bei der Verabschiedung wurden schon Pläne für das kommende Jahr geschmiedet. Alle fänden es schön, wenn es ein fester Termin im Kalender der Birkenkickers werden würde.

und jetzt wurde gefeiert....

Schon seit Wochen wussten die Birkenkickers, dass es eine kleine Weihnachtsfeier geben wird. Diese fand diesmal im DinoLand in Potsdam statt. Hier konnten unsere kleinen Stars mal abschalten und das machen was Kinder gerne machen wenn sie nicht an Fussball denken oder spielen. TOBEN, TOBEN und nochmal TOBEN.

Der Tobespass wurde nur von einer Lunch und Eispause unterbrochen. Die Stimmung war laut aber lustig und spaßig.

An dieser Stelle möchten wir uns bei den Trainern, Eltern und Sponsoren bedanken. Ohne Euch wäre dies nicht möglich gewesen.

 

 

02.12.2017 FIII Punktspiel auswärst gegen SG Wacker Motzen

Aufgrund des schlechten Wetters musste die erste Partie verschoben werden. Heute war es nun endlich so weit. Das letzte Spiel der Birkenkickers konnte stattfinden. Die Sonne wollte sich zum Anpfiff nicht blicken lassen, aber die Wärme der mitgereisten Zuschauer und Eltern konnte man am Spielfeldrand spüren. Die erste Halbzeit wurde zum kennenlernen genutzt und man hörte sehr oft vom Spielfeldrand die Emotionen…. Oh, Fast ... Jetzt, Los ... komm schon. Jedoch blieb es bis zur Halbzeit auf Augenhöhe. In der zweiten hälfte platzte dann endlich der Knoten der Birkenkickers. Mit dem 0:1 spürte man die Motivation der kleinen Talente und das Verlangen nach mehr. So sollte es auch im weiteren Verlauf des Spiels sein. Die Abwehr stand und der Sturm kämpfte sich immer wieder in die Abwehr des Gegners ... mit Erfolg. Die Belohnung war zum Ende der Partie, das wohl verdiente 0:3. Echt Klasse Birkenkickers! Das Ende der Hinrunde mit einem verdienten Auswärtssieg ... was kann es besseres geben.

 

26.11.2017 FII Punktspiel auswärts gegen FC Viktoria Jüterbog II

Einer der letzten Tage des Novembers. Es fegte ein eisiger Wind über den Fußballplatz von Jüterbog. Doch die Stimmung war alles Andere als unterkühlt. Die Birkenkickers hüpften motiviert über den langen Weg von der Umkleide bis zum Platz. Die Trainer verteilten die Bälle und die Aufwärmphase konnte beginnen. Schnell war ein Ball abgezwackt, ein Kreis gebildet und ein schnelles Passspiel kreuz und quer gestartet. Dann noch ein paar Variationen, indem Einer die Mitte bildete, dort den Pass versuchte zu stören und sich somit wieder aus dem Zentrum befreite. So langsam waren die Eltern warm und wir schwenken zurück auf die Kinder. Doch deren Aufwärmphase war nicht annähernd so spannend wie die der Eltern, deshalb direkt zum Spiel.

Anpfiff! Es wirkte auf den ersten Blick ganz so, als hätten wir heute gute Chancen und stünden vor einem ausgeglichenen Spiel. Relativ schnell eroberten sich die Birkenkickers den Ball und stürmten mit ihm auf das gegnerische Tor zu. Doch statt eines ersten Tores für uns, nahm sich der Gegner den Ball und während wir noch staunten, stand er vor unserem Tor und schoss entschlossen das 1:0. Damit schienen die Fronten zunächst einmal geklärt. Wir haben es also mit einem Gegner zu tun, der uns mindestens ebenbürtig ist. Es schien, als hätten die Birkenkickers auf dem Feld ebenfalls verstanden, dass sie sich hier wirklich ins Zeug legen müssen. Plötzlich fingen Sie auf dem Feld an, sich den Ball abzuspielen. Erst während des Spiels stellten wir am Rande erstaunt fest, dass die Spieler miteinander kommunizierten, sich sogar gegenseitig in Stellung brachten. Die Mannschaft dirigierte sich förmlich durch den Gegner. Ein grandioses Schauspiel, welches nicht lange unbelohnt bleiben sollte. Schnell führte dieser Stragtegiewechsel zum 1:1. Waren hier etwa doch noch nicht alle Messen gesungen? War hier heute doch mehr möglich? Allem Anschein nach … JA! Denn kurz darauf folgte das 1:2. Die Birkenkickers kamen so richtig in Fahrt. Jetzt konnte sie nur noch eins aufhalten … Richtig: der Zeitfaktor. Die gegnerische Mannschaft konterte mit einem kollektiven Schuhebinden und der nächste Einwurf der Kickers verzögerte sich. Die Redaktion findet die geäußerte Bemerkung: “Sind hier denn alle Schuhe offen?”  mehr als gerechtfertigt. Als es nach gefühlten 5 Minuten weiter ging (es war wahrscheinlich nicht einmal Eine … denn geübt sind die Hände aller Fußballeltern) fiel auch gleich das dritte Tor. Mit diesem 1:3 gingen die Birkenkickers in die wohlverdiente Halbzeitpause.
Nach einer erholsamen und wärmenden Pause trafen sich die beiden Mannschaften wieder auf dem Spielfeld. Der Anpfiff zur zweiten Halbzeit ertönte und … TOOOOR. Ist denn das zu glauben! Wir haben es nicht gezählt und waren uns im Nachhinein am Spielfeldrand auch nicht einig, aber mehr als 10 Sekunden dauerte es nicht zum 1:4. Damit war wohl klar, in welche Richtung die Birkenkickers auch die zweite Halbzeit lenken wollten. Quasi im Minutentakt folgten jetzt die Tore. Durch geschicktes Abspielen und trotz des einen oder anderen Lattenkrachers stand es schnell 1:5, 1:6  und dann 1:7. Mit Girlspower ging es weiter und der Spielstand erhöhte sich auf 1:8, 1:9 und 1:10. Doch kein Ende in Sicht. Noch gute 5 Minuten zu spielen. Lirum larum … das Dutzend wurde voll, womit sich die Birkenkickers mit einem Spielstand von 1:12 vom Platz verabschiedeten. Ein gigantisches Spiel.

 

18.11.2017 Sponsoren Alarm

Schön, dass unsere Birkenkickers sich auf treue Sponsoren verlassen können, welche immer für eine Überraschung sorgen.

Kay Semrok von Systembau Semrok hat es erneut geschafft unseren Birkenkickers ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Noch bevor die Hallensaison beginnt haben die Birkenkickers Futsal Bälle gesponsert bekommen. Vielen Dank sagen die Birkenkickers!!!

 

18.11.2017 - Doppel-Heim-Spiel auf der Birke

Auf der Birke standen heute die letzten beiden Heimspiele für beide Mannschaften an, sodass wir eine große Fan- und Elterngemeinde sowie Gäste begrüßen konnten. In beiden Spielen konnten wir auch heute den Altersunterschied deutlich sehen.

FIII Punktspiel zuhause gegen RSV Waltersdorf 1909 I

Im ersten Spiel startete der Gast aus Waltersdorf auch gleich sehr stark mit gutem Passspiel und tollen Angriffen auf das Rangsdorfer Tor. Dies führte zu einer deutlichen Führung von 0:3. Doch die Birkenkickers fanden immer besser ins Spiel und die Abwehr stand gut um weitere Tore für die Gäste zu vermeiden. Auch das Mittelfeld und der Sturm waren jetzt warm. Die  ersten schönen Angriffe auf das Tor von Waltersdorf konnte beginnen. Dann ging es schnell. Erst fiel das 1:3. Der Birkenkickers-Fanblock flippte aus. Es folgte ein weiterer schöner Pass und das 2:3. Jetzt spielten die Birkenkickers Waltersdorf schwindelig. Es klappte einfach alles! Nach einem schönen Abpraller stand es 3:3. Die letzte Minute vor der Halbzeit lief. Ein letzter Angriff von Rangsdorf und endlich das 4:3. Die Birkenkickers gehen in die Führung. Ein unglaublich schönes Gefühl, welches durch den Jubel aus dem Fanblock untermalt wurde. Waltersdorf nahm noch einmal Fahrt auf und gingen zum Gegenangriff über. Mit einem 4:4 verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Halbzeitpause. Hoffnung auf eine erste Sensation lag in der Luft. Waltersdorf begann sehr stark die zweite Halbzeit, sodass sie schnell wieder eine deutliche Führung ausbauten. Die Birkenkickers hielten aber gut dagegen. Doch leider fehlte am Ende einfach die Kraft. Walterdorf ging mit einem Sieg von 5:11 nach Hause. Auch wenn der Sieg heute wieder nicht bei uns lag, waren heute alle sehr glücklich über die erbrachte Leistung.

FII Punktspiel zuhause gegen TSV Empor Dahme/Mark

Im Anschluss ging es gleich weiter mit der F2 gegen TSV Empor Dahme/Mark. Beim Einlaufen beider Mannschaften, dachte man an ein Spiel Davids gegen Goliath. Doch in den ersten Minuten merkte jeder schnell, das ist hier Heute ein Spiel auf Augenhöhe. Das Spiel gestaltete sich als Mittelfeldkrimi. Doch in der 10. Minute nutzte Rangsdorf nach einem schönen Pass in den Sturm die Chance für das 1:0. Was für ein Jubel! Es blieb ein spannendes Spiel. Die Großen aus Dahme wollten sich von den Kleinen nichts vormachen lassen und setzten ihr Passspiel nun viel besser um, sodass es vor der Pause unglücklicherweise 1:2 für Dahme stand. Aber die wirklich heiße Phase begann erst noch … Beide Teams schenkten sich keinen Meter auf dem Platz. Die letzten 10 Minuten liefen. Wieder ein schöner Angriff von den Birkenkickers. Dann kurz vor dem gegnerischen Tor der Pass auf den freien Spieler aus Rangsdorf … Toooooor, der verdiente Ausgleich. Dahme machte jetzt Druck, sodass der Torwart der Birkenkickers richtig zu kämpfen hatte. Dann ein langer Abschlag auf den freien Birkenkicker im Mittelfeld. Der schnappte sich den Ball und lief mit letzter Kraft auf das Tor von Dahme zu und .... Schuss!!! … Toooooor. Unglaublich Rangsdorf führte mit 3:2. Jetzt hieß es die Führung über die letzten 2 Minuten zu halten. Dann endlic​​h der ersehnte Schlusspfiff. Geschafft! Sieg für die Birkenkickers! Die Kids und Eltern feierten diesen Sieg als wäre es die gewonnene Meisterschaft.

 

13.11.2017 Der Ball rollt wieder…

Die Birkenkickers haben die Herbstferien einerseits dafür genutzt sich zu erholen und andererseits im Fussballcamp neue Tricks und Taktiken zu lernen. Im ersten Spiel am Samstag durch die FIII gegen SpG Zernsdorf/Kablow konnten die Kids die gesammelten Erfahrung gut unter Beweis stellen. Kurz nach dem Anpfiff fiel das 0:1. Auch in den nächsten Minuten konnten sie die frühe Führung schnell ausbauen, sodass es zur Halbzeit bereits 0:7 für die Birkenkickers stand. Der Hunger auf Tore war so groß, dass sie auch in der zweiten Halbzeit das Heimteam weiter unter Druck setzten und das Spiel am Ende 1:11 für sich entscheiden konnten. Na wenn das nicht ein gutes Omen war! Unsere Kids fuhren am 11.11. mit 11 Toren zurück nach Rangsdorf.

Für das zweite Team der Birkenkickers ging es am selben Tag im Autokorso nach Zellendorf in den Südosten des Teltow Fläming. Nach der einstündigen Reise erreichte das Team ihr Ziel. Das Spiel begann mit einer leichten Verzögerung unter guten Wetterbedingungen. Auch hier wollten unsere Birkenkickers zeigen was Sie in den Herbstferien gelernt haben. Die Heimmannschaft begann stark, sodass die Birkenkickers nur durch ein gutes Stellungsspiel in der Abwehr das Spiel kontrollieren konnten. Aber dann fanden die sie gut ins Spiel, sodass sich die ersten guten Chancen ergeben haben. Die großartige Torwartleistung von den Birkenkickers muss an dieser Stelle explizit erwähnt werden. Unglaublich, was wir heute hier zu sehen bekamen. Kurz vor der Halbzeit fiel dann doch, mit sehr viel Glück, das 1:0 für Zellendorf. Doch nach der Halbzeitpause konnten die mitgereisten Eltern aus Rangsdorf, sowie die kleine Fangemeinschaft aus dem Nachbarort, richtig tollen Fußball erleben. Ja ja ... auch dort haben die Brikenkickers schon Fans! Zellendorf machte ein schnelles Tor gleich nach dem Anpfiff. Doch Rangsdorf war wach und schoss endlich das hochverdiente Anschlusstor. Auf beiden Seiten erspielten sich die Mannschaften ihre Chancen und es wurde um jeden Ball gekämpft, sodass es schnell 3:3 stand. Nach einem Traumpass direckt vor das Zellendorfer Tor passierte es: 3:4 - die Führung für unsere Birkenkickers. Aber die Heimmannschaft gab nicht auf und erarbeitet sich schwer die Führung zum 6:4. Wer die Birkenkickers kennt, weiß dass ein Aufgeben nicht in Frage kommt. So wurde weiter gekämpft und es kam zum Endstand von 6:5 für Zellendorf. Trotz der knappen Niederlage, war es endlich mal ein Spiel auf Augenhöhe, auch wenn der Gegner etwas älter war.

Nicht vergessen nächsten Samstag letztes Heimspiel für beide Mannschaften in der Hinrunde. Es wäre schön wenn wir viele Eltern und Grosseltern auf der Birke begrüßen könnten. Danke Kay Semrok, dass du die Birkenkickers spontan besucht und uns die Daumen gedrückt hast.

 

14.10.2017 Kurz und knapp

Bei herrlichstem Wetter traten die Birkenkickers, unterstützt von fantastischem Publikum und bei leckerem Catering, gegen Ludwigsfelde an. Das Spiel war mit sehr viel Ehrgeiz gespickt und wie immer hat unser Team all seine Kräfte gegen einen übermächtigen Gegner aufgebracht. Was sollen wir sagen, wieder einmal mussten die Birkenkickers gegen ältere Spieler einen Rückschlag einstecken. Das Spiel wurde mit 0:# beendet. Abgehakt.

Der zweite Teil der Birkenkickers machte sich auf den Weg zum nächsten Spiel. Diesmal ging es nach Großziethen, der als sehr starker Gegner aus der letzten Saison bekannt war. Es dauert auch keine Minute und schon stand es 1:0, der Rest ist Geschichte. Wie es sich für die Birkenkickers gehört, haben Sie sich aber nicht aufgegeben. Kurz vor Schluss wurden nicht nur die Kids sondern auch der mitgereiste Fanclub aus Rangsdorf mit einem Tor belohnt. Der Jubel war sicherlich bis nach Berlin zu hören, Gänsehaut pur. Das Spiel endete übrigens  #:1. Über Tore schreiben wir wieder im nächsten Spielbericht.

 

07.10.2017 SpG Rangsdorf/Groß Machnow III - SG  Schulzendorf ; FSV 63 Luckenwalde I - SpG Rangsdorf/Groß Machnow II

Nicht nur Sturm Xavier strengte sich mächtig an seine Spuren in Rangsdorf zu hinterlassen, nein auch das Team der F III Jugend  war heute hoch motiviert ihr Heimspiel zu gewinnen. Obwohl wir in der Fair Play Liga spielen, ergaben unsere Recherchen, dass Schulzendorf die letzten 3 Spiele gewann. Unser Team erkämpfte sich viel Ballbesitz. Das Spiel erschien trotzdem nur ausgeglichen. Dann fiel in der 4 Minute das erste Tor für Schulzendorf. Aber so schnell gaben die Birkenkickers nicht auf und das Spiel verlagerte sich vors Tor von Schulzendorf. Rangsdorf erarbeitete sich die ersten Ecken, aber leider wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Schulzendorf schaltete immer schneller um, so das es vor der Halbzeit 0:2 stand. Unsere Birkenkickers schlugen sich aber bis dahin  wacker wenn man bedenkt, dass der Rückstand zur Halbzeit in den letzten Spielen immer viel deutlicher war.
Schulzendorf wollte nach der Pause das Spiel jetzt für sich entscheiden und nutzte jede Chance gnadenlos aus, so dass Rangsdorf schnell das 0;3 und das 0:4 kassierte. Doch man merkte deutlich, dass ein kampfloses Aufgeben für die Birkenkickers nicht in Frage kommt. Endlich fiel das so herbeigesehnte 1:4. Was für ein imposantes Tor und irgendwie waren alle daran beteiligt. Die Kickers machten jetzt weiter Druck und wollten versuchen das Unmöglich möglich zu machen. Plötzlich ging ein Raunen durch das Publikum und es wurde über einen “Ausgleich oder sogar noch ein Sieg” gefachsimpelt. Leider kullerte der Ball dann doch von unserem Team ins eigene Tor zum 1:5. Die letzte Spielminute brach an. Alle Kräfte wurden noch einmal mobilisiert und der letzte Run auf das Schulzendorfer Tor eingeleitet. Dieser Angriff wurde mit einem wunderschönen Tor belohnt. Das Spiel endete 2:5. Es war eine großartige Leistung de gesamten Mannschaft.

Voll motiviert verfolgte die Mannschaft der F II in Luckenwalde das Ergebnis der Mannschaftskameraden der F III. Gleichzeitig bereiteten sie sich auf den sehr starken Gegner vor. Was soll man sagen, Luckenwalde lässt sich ungern schlagen. Nachdem der Regen sich endlich verzog, konnte das Spiel losgehen. Die ersten 3 Minuten hielt die Abwehr dicht. Danach fielen die Tore für den Gastgeber im Minutentakt. Die Birkenkickers versuchten sich nicht wehrlos zu ergeben, jedoch macht eine Jahr Altersunterschied schon sehr viel aus. Zur Halbzeit stand es dann nur 12:0.
Der Trainer versuchte die Birkenkickers, trotz großen Rückstands, zu motivieren und weiter zum kämpfen zu begeistern. Die 2. Halbzeit begann, der Torwart (w) des Gastgebers hatte wirklich nicht viel zu tun. Die Angriffe prasselten weiter nur so auf unsere Abwehr ein. Leider konnten die Birkenkickers nicht alle Angriffe vereiteln, sodass es in der 32. Minute bereits 18:0 für die Gastgeber stand. Doch dann wurden die Gastgeber überheblich und unterschätzten unsere Birkenkickers. Die Birkenkickers spürten diese Nachlässigkeit des Gegners und starteten mehrere Angriffsversuche. In der 38. Minute war es endlich so weit, sie kämpften sich bis in den Strafraum vor und mit sehr viel Technik zimmerten sie das Runde in das Eckige. Unhaltbar für den Torwart. Die mitgereisten Fans tobten, der Trainer machte Luftsprünge und die Birkenkickers feierten so sehr, dass dies den Anschein machte sie wären die SIeger. Einfach Grandios! Endergebnis von 19:1, das letzte Tor des Gastgebers fand keinerlei Anklang mehr.

Auch wenn die Birkenkickers nicht haushoch gewonnen haben, haben sie doch allen Gegner eins gezeigt, dass Aufgeben nie in Frage kommt. Diese Einstellung ist in den Herzen der Birkenkickers fest verankert. Denn jeder Birkenkicker kämpft bis zur letzten Minute!!!

 

30.09.2017 SpG Niederlehme/Wernsdorf I - SpG Rangsdorf/Groß Machnow III

… Birkenkickers zu Gast in Niederlehme.
Das Wetter zeigte sich heute von seiner besten Seite. Unter diesen Top- Voraussetzungen wollten die Birkenkickers der Heimmannschaft zeigen was in ihnen steckt. Doch beim Aufwärmen und Einlaufen wurde dem Team schon klar, dass es heute nicht einfach werden wird. Ein Gegner, zusammengestellt aus dem  2009er Jahrgang.
Die Partie begann pünktlich und das erste Tor für Niederlehme fiel leider auch gleich in der ersten Spielminute. Die restliche erste Halbzeit werden wir einfach unter “Erfahrungen sammeln” abspeichern.
In der Pause wurde mit dem Team ausgewertet was nicht so gut lief. Das Trainerteam entschied sich für einen Strategiewechsel, sodass jetzt 4 Kinder in der Abwehr spielten. Unsere Birkenkickers fanden jetzt besser ins Spiel und erarbeiteten sich durch gute Zweikämpfe im Mittelfeld mehr und mehr Spielanteile. Auch konnten unsere Stürmer jetzt endlich mal die ersten Schüsse auf das Tor von Niederlehme abgeben. Nach ca 10 Minuten wurde unser Team durch das erste Tor belohnt, sodass es nun 17:1 stand. Unsere Kids nutzen jetzt mehr und mehr ihre Chancen. Auch die Abwehr spielte jetzt viel besser zusammen und unser Torwart zeigte auch heute wieder, dass er jeden Ball halten möchte.


Nach einem weiteren schönen Ballgewinn im Mittelfeld machte sich das Sturmduo von Rangsdorf auf den Weg zum Tor von Niederlehme. Hier und da noch eine kleine Finte und die Abwehr von Niederlehme hatte keine Chance. TOOOOORRRRR für Rangsdorf 17:2. Die mitgereisten Eltern aus Rangsdorf hielt es nicht mehr auf den Sitzen, sodass der Jubel über den ganzen Platz zu hören war. Was für eine tolle Unterstützung für die Kids. Danke!
Niederlehme nutze aber auch weiterhin jede Chance um die deutliche Führung noch weiter auszubauen. Nach dem Abpfiff stand es 19:2. Auch wenn die Kids heute nicht gewannen, so haben sie doch ihre Spielerfahrung und den Teamgeist deutlich steigern können. In der Kabine sprachen einige Kinder sogar darüber, was sie im Training als nächstes üben müssen. Denn am Samstag geht es auswärts für die F-Jugend II weiter gegen FSV Luckenwalde I, während die F-Jugend III die Mannschaft vom SG Schulzendorf auf der Birke begrüßt.

 

23.09.2017 SpG Rangsdorf/Groß Machnow II - BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow I / 
                     SV Merkur Kablow-Ziegelei - SpG Rangsdorf/Groß Machnow III

Heute durfte die F2, bei herrlichsten Sonnenschein, die Gastmannschaft aus Blankenfelde empfangen.
Eltern und Spieler waren überrascht von der körperlichen Überlegenheit einiger Gegenspieler. Trotzdem zeigten die Birkenkickers in den ersten zehn Minuten, dass auch jüngere Spieler durchaus Stand halten können. Sowohl der Abwehr, als auch dem Torwart der Birkenkickers wurde heute alles abverlangt. Es gab viele Zweikämpfe, mit denen der Gegner vielleicht nicht gerechnet hat. Trotzdem ging unser Team mit dem Halbzeitstand von 1:3 in die Kabine.
Es mussten erneut alle Reserven mobilisiert werden. Leider merkte man den Birkenkickers in der 2. Halbzeit ihre schwindende Kraft und Motivation an. Es hagelte förmlich Tore. 1:4, 1:5, 1:6 … 1:9! Kurz vor dem Schluss sammelten die Kinder noch einmal alle Kräfte zusammen, holten zu einem finalen Gegenschlag aus und erzielten das 2:9. Der Gegner schloss die Partie mit einem 2:10 ab.

Etwas später am Vormittag spielte die F3 gegen SV Merkur Kablow-Ziegelei. Wir wollen mal den unspannenden Teil vorwegnehmen. Der Gegner schoss 17 Tore!
So, kommen wir zum spannenden Teil des Spiels. Die F3 gingen entschlossen ins Spiel und zeigten dem Gegner, dass er hier nicht ohne Gegentore vom Platz kommt. Nach 10 Minuten erzielten die Birkenkickers ihr erstes Tor. Während der Halbzeitpause mobilisierten sie noch einmal alle Kräfte. Auch für die zweite Halbzeit hatten sich unsere Spieler vorgenommen, mindestens ein weiteres Tor zu erzielen. Sie kämpften hart an ihrem Ziel und wurden dafür nach 15 Minuten Kampf mit einem bejubelten Tor belohnt. Doch dann geschah das unmögliche. Eh sich der Gegner versah und zum Gegenschlag ausholte, konnten die Birkenkickers ihm gleich noch ein Tor verpassen. Insgesamt erzielte unsere Mannschaft damit 3 Tore.

In dieser Saison sind alle Mannschaften des Jahrgangs 2008 (Mädchen), 2009 und 2010 gemischt, sodass es den Eindruck erwecken könnte, dass David auf Goliath trifft. Die Zuschauer konnten sich erneut davon überzeugen, dass die Birkenkickers bis zum Schluss alles geben und sich nicht kampflos geschlagen geben. Diese Stärke ist nicht selbstverständlich, sondern wahrer Teamgeist und zeigt erneut wie stark und ehrgeizig die Birkenkickers wirklich sind.

 

16.09.2017 SpG Felgentreu/Ruhlsdorf/Woltersdorf - SpG Rangsdorf/Groß Machnow II / 
                     SpG Rangsdorf/Groß Machnow III - SG Südstern Senzig II

Nach dem letzten gemeinsamen Heimspiel, waren die Birkenkickers an diesem Wochenende an zwei verschiedenen Spielorten gefordert.

Die F2 begann ihr Auswärtsspiel in Ruhlsdorf. Dort trafen die Birkenkickers auf überwiegend ältere Spieler und mussten all ihre Energie aufbringen. An diesem Tag stellten sich sieben Brikenkickers der Herausforderung ohne Auswechslungsspieler gegen den Gegner anzutreten. Kein unmögliches, aber ein deutlich herausforderndes Unterfangen. In der ersten Halbzeit wurden die jungen Talente sehr gefordert. Trotz hartem Kampf ging das Runde nicht in das Eckige. Der Torwart der Birkenkickers musste seinen Kasten mit all seiner Kraft verteidigen. Es gab eine Menge Chancen für unsere Birkenkickers, aber keine der Chancen wurde in ein Tor verwandelt. Der Gastgeber Ruhlsdorf setzte unsere Birkenkickers stark unter Druck und so endete die erste Halbzeit mit einem 6:0.
Für die zweite Halbzeit musste eine neue Strategie her. Offensichtlich hatten wir es mit einem sehr starken Gegner zu tun. Das bedeutete “Defensive”. Und die Strategie ging auf. Zumindest konnten wir die kompletten ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit jegliches Gegentor verhindern. Doch der Gegner durchschaute das Spiel und passte sich an. Somit konnte seine Mannschaft in den letzten 10 Minuten noch drei weiter Tore schießen. Alles in Allem ein guter Kampf und irgendwie dennoch ein spannendes Spiel. Wir verließen das Spielfeld mit einem 9:0 und jeder Menge neuer Erfahrungen.

Die F3 hingegen hatte den Auftrag die Birke zu verteidigen. Aber auch hier wartete ein starker Gegner auf uns. SG Südstern Senzig II kam gut ins Spiel und erzielte schon nach den ersten 5 Minuten ihr 0:1. Doch die Birkenkickers ließen sich nicht unterkriegen und wehrten Torchance für Torchance des Gegners ab. Kurz vor der Halbzeitpause schaffte der Gegner es dann doch noch auf ein 0:2 zu erhöhen. In der zweiten Halbzeit hieß es dann das Tor gut zu verteidigen. Der Gegner war stark und überrumpelte unser Team mit drei weiteren Toren in kürzester Zeit, 0:3, 0:4, 0:5. Doch Birkenkickers geben nicht auf! Ein Tor musste doch noch zu holen sein! Und da war es. 1:5! Bis zum Ende folgten noch zwei weitere Tore durch Senzig. Das Spiel endete somit mit einem 1:7.

Auch wenn beide Ergebnisse vielleicht nicht den Erwartungen entsprechen, muss man fairerweise sagen, dass alle Birkenkickers gekämpft haben, trotz der teilweisen Übermacht die ihnen entgegengebracht wurde. Das Motto “Bis zum Schluss alles geben” wurde bei beiden Spielen erneut gezeigt.

 

10.09.2017 Saisonauftak(t) im Doppelpack

Heute begannen die Birkenkickers die neue Saison. Zum ersten Mal traten wir mit zwei Mannschaften an. Beide Teams werden in dieser Saison in unterschiedlichen Staffeln der F-Jugend spielen. Die Kinder liefen hochmotiviert auf und die Eltern sorgten für Stimmung an der Seitenlinie. Leider verschonten die Regenwolken des Tiefs “Quasimodo” heute niemanden, doch die Birkenkickers ließen sich davon nicht beeindrucken.
 

Im 1. Spiel des Tages traten die Birkenkickers der F3 gegen die Gastmannschaft aus Wildau an. Die letzte Begegnung der beiden Mannschaften ist gar nicht so lange her und der Ausgang ist allen noch im Gedächtnis: Rangsdorf gewann das Spiel! Doch wie würde das Spiel heute ausgehen?
Gleich zu Anfang zeigten die Birkenkickers ihre Heimstärke und starteten den ersten Angriff, leider ohne Erfolg. Wildau konnte mit viel Glück kontern und ging 0:1 in Führung. Rangsdorf wechselte aus und griff an. 1:1 Ausgleich. Leider ging Wildau erneut in Führung. Die Halbzeitpause stand kurz bevor doch die F3 glich noch rechtzeitig zum 2:2 vor dem Halbzeitpfiff aus. Nach der Pause schoss der Torwart der Birkenkickers den Ball bis über die Mittellinie, wo die Stürmer schon lauerten. Sie überrannten den Gegner und schossen blitzschnell das Runde in das Eckige, jedoch zählte dieser grandiose Spielzug nicht, da der Ball nicht vor der Mittellinie berührt wurde. Leider waren alle weiteren Bemühungen vergebens. Die Gäste aus Wildau erzielten  noch den letzten Treffer zum 3:4 Endstand.

Im 2. Spiel des Tages empfingen die Birkenkickers der F 2 die Gastmannschaft aus Baruth. Quasimodo lies nicht locker und forderte von den Spielern alles. Der Start war etwas zögerlich, doch die Birkenkickers fanden dann langsam ins Spiel. In der 11 Minute gab es nach einem schönen Zweikampf endlich einen gelungenen Pass nach vorn. Der gegnerische Abwehrchef wurde gekonnt umlaufen, jetzt weiter der Sturm aufs Tor. Nur noch der Torwart … Schuß … Torwart kann den Ball mit der Hand abwehren aber nicht festhalten … der Ball rollt langsam weiter Richtung Tor … über die Linie … TOOOR. Jubel brandet auf und die Zuschauer sind aus dem Häuschen. Das war ein Auftakt nach Maß aber der Gegner lies nicht locker. Die Birkenkickers konnten den Punktstand trotzdem in der 15. Minute auf 2:0 erhöhen. Baruth verstärkte die Anstrengungen und wollte nicht ohne ein eigenes Tor in die Pause gehen. In der 19. Minute konnten sie auf 2:1 Halbzeitstand verkürzen. Frisch gestärkt und voller Motivation ging es in die 2. Halbzeit. Man spürte, dass die Birkenkickers jetzt warm waren. Sie verwandelten in der 28., 31., 36. und 28. Minute noch wundervolle 4 Tore. Baruth konnte nur noch ein weiteres Tor erzielen. Endstand 6:2.

 

Für beide Mannschaften der Birkenkickers waren es sehr anstrengende Auftaktspiele. Von den kleinen Talenten wurde alles abverlangt. Es war schön,  zu sehen, dass beide Teams nach der Sommerpause ihren Biss und den Kampfgeist nicht verloren haben. Wir freuen uns auf weitere schöne und spannende Spiele. Vielen Dank auch noch einmal für das tolle Catering.

 

10.09.2017 FAIR PLAY LIGA

VIele Fragezeichen in den Gesichtern der Eltern und Trainer!
Was ändert sich alles für den Spielbetrieb?
Hier kurz die Fakten zusammengefasst.

Ziel soll es sein den Kinder ein Fussballspiel zu ermöglichen ohne den Druck von Aussen. Die Fanzone muss mindestens 15 m vom Spielfeld entfernt sein. Es soll die Kinder bestärken ihre Entscheidungen selber zu treffen und miteinander zu regeln, dadurch sollen sie lernen mehr Verantwortung für sich und andere zu übernehmen. Ein Wettkampf wie wir ihn kannten wird ebenfalls nicht stattfinden, die Spielergebnisse, Torschützen und Tabellen werden somit nicht veröffentlicht.
Das soll den Druck von den Kindern nehmen. Alle weiteren Informationen können den unten beigefügten Links entnommen werden.

(https://www.dfb.de/trainer/f-juniorin/artikel/fair-play-liga-drei-simple-regeln-und-der-/
http://www.flb.de/db.php/download/1367/Fan-Zone_Flyer_screen.pdf)

 

18.07.2017 Sasionabschluss

Wer alles gibt muss sich auch erholen

Hiermit endet die Saison 2016/2017 mit einem grandiosen 2. Platz.  

Die Birkenkickers wollten sich nicht in die Ferien verabschieden ohne den Eltern, Sponsoren und Trainern danke zu sagen. Dies wurde bei einer grandiosen Saison-Abschlussfeier auch getan. Geladen waren zahlreiche Sponsoren und selbstverständlich die größten Unterstützer, nämlich die Eltern.

Gewürdigt wurden die 3 Trainer von den Birkenkickers persönlich, indem sie ein wenig erfrischt wurden. Ein besseres Dankeschön kann es nicht geben: Eine Auszeichnung von den Eltern mit einem Pokal und individueller Trainerbekleidung rundete die Anerkennung ab.

Ein großer Dank wurde unseren Sponsoren in Form einer kleinen Aufmerksamkeit zuteil. Es ist nicht selbstverständlich solche Sponsoren zu haben, die den Jugendsport so Unterstützen und fördern. Vielen Dank!

Vielen Dank auch an die Eltern. Ohne euch wäre Vieles nicht möglich!

 

06.07.2017 SpG Rangsdorf/Groß Machnow gegen SG Großziethen II

Gestern war es wieder soweit, die Birkenkickers freuten sich auf das letzte Ligaspiel in der aktuellen Saison. Nach der guten Vorbereitung durch das Sommercamp waren alle hochmotiviert das Heimspiel auch zu gewinnen. Die Birkenkickers gaben auch gleich in den ersten sechs Minuten mit zwei Toren die Marschrichtung vor. Doch die Kids aus Großziethen wollten auch zeigen, was sie können und holten nach einem schönen Kontertor den erhofften Anschlusstreffer. Doch unsere Birkenkickers sind dafür bekannt, dass sie nicht so schnell aufgeben. So stand es gleich nach dem Anstoß wieder verdient 3:1 auf der Birke. Die Sonne stand nun voll über dem Platz und man merkte beiden Mannschaften an, dass sie heute schon einen langen Tag hinter sich hatten. Es wurden nun die Zweikämpfe im Mittelfeld gesucht und jede kleine Kontermöglichkeit genutzt, sodass es vor der Pause 4:2 stand. Dann kam endlich der ersehnte Halbzeitpfiff. Kurz vor der 2. Halbzeit bedanken sich die Trainer und Eltern bei unserem Hauptsponsor Kay Semrok für die großartige Unterstützung in dieser Saison. Ein kleines Dankeschön gab es für Kay auch.

Nun ging es um die Wurst! Großziethen hatte Kraft getankt und versuchte alles, um den Anschluss wiederherzustellen, doch die Rangsdorfer Abwehr stand hinten wie eine Mauer. Die Birkenkickers hatten jede Menge Chancen, jedoch ging das Runde nicht in das Eckige. Nach einer guten Partie trennten sich Großziethen und Rangsdorf 6:3.
Somit war es nach dem Abpfiff offiziell! Die Birkenkickers erreichten Ihr bestes Ergebnis seit Bestehen der Mannschaft: einen grandiosen 2. Platz. Obwohl die Birkenkickers punktgleich mit dem 1. platzierten sind, entschied zum Schluss das Torverhältnis.

Jetzt heißt es aber erst einmal Sommerpause und dann geht's auch schon bald wieder los mit der Vorbereitung auf die neue Saison, dann wird in der F-Jugend gespielt.

 

23.06.2017 - 25.06.2017 Sommercamp 2017

Zum ersten Mal seit Bestehen der Birkenkickers haben wir ein Sommercamp für die Kinder der gesamten Mannschaft veranstaltet. Ziel sollte es sein, die Mannschaft als gemeinsames Team zu stärken und noch mehr den Zusammenhalt zu fördern. Die Organisation und die Durchführung wurde gemeinsam mit den Eltern und Trainern der Birkenkickers geplant. Das Sommercamp hat von Freitag bis Sonntag auf unserem Sportplatz stattgefunden.

Durch zahlreiche neue Übungen, ausgelegt für die F-Jugend, bekam die Mannschaft einen Ausblick auf die kommende Saison. Viele Übungen verlangten den Kindern eine Menge Konzentration, Geschicklichkeit und Ballgefühl ab. Jedoch mit der richtigen Menge Spaß und Ehrgeiz meisterten die Birkenkickers gemeinsam die Aufgaben. Beim gemeinsamen Lagerfeuer mit Stockbrot, Taschenlampenwanderung, viel Eis und Grillen bewiesen die Birkenkickers auch ohne Fußballplatz Zusammenhalt.

Gemeinsam wurden die sportlichen Tage ohne gesundheitliche Ausfälle verbracht. Die Eltern berichteten, dass die Kinder sehr geschafft waren und eigentlich nur ins Bett wollten, um Kraft für den nächsten Tag zu tanken.

Ohne die zahlreichen Betreuer, welche die Trainer unterstützten, wäre das Sommercamp nicht so erfolgreich geworden. Allein der Auf- und Abbau, die unzähligen Eimer Wasser zur Erfrischung, die mit viel Liebe angerichteten Obstteller, das Mittag- und Abendessen sowie das wohltuende Eis zwischendurch verdienen großen Dank.

Letztendlich hatten alle viel Spaß und freuen sich auf das nächste Jahr.

 

18.06.2017 SpG Rangsdorf/Groß Machnow gegen SpG Zossen/Glienick

Sonne, Hitze, Schweiß...

Am Sonntag, den 18.06. trafen wir auf die Zossener Bambinis. Wir rufen uns noch einmal in Erinnerung: das letzte Spiel dieser beiden Mannschaften führte zu einem überragenden 1:12 für Rangsdorf. Man könnte also meinen, ein leichtes Spiel vor sich zu haben. Doch weit gefehlt. 1 ½ Monate später stehen wir vor einem Gegner, der sich deutlich weiter entwickelt hat. Wieder merkte man beiden Mannschaften die Hitze an. Obwohl sich das Spiel zunächst hauptsächlich im Zossener Spielfeld befand, lieferten sich beide Mannschaften mit dem Ball ein Hin und Her. Trotz eines ersten Tores für Rangsdorf nach den ersten beiden Minuten, fanden die BIRKENKICKERS nur sehr mühevoll ins Spiel. Wir waren eindeutig im Vorteil, jedoch fehlte uns das Quäntchen Glück und ein wenig Biss zu weiteren Toren. Doch nach 10 Minuten fiel das 2:0 und auch das 3:0 ließ nicht lange auf sich warten.

Nach kurzer Abkühlung ging es in die zweite Halbzeit. Wir versuchten erneut in das Spiel zu finden, was uns nun deutlich besser gelang. Nach 5 Minuten waren wir zurück. Es hagelte Tore, und das nicht wenig. Im Minutentakt trafen die BIRKENKICKERS das gegnerische Tor und erhöhten somit auf einen Endstand von 6:0. Ein verdienter Sieg mit viel Schweiß.

 

11.06.2017 Phönix Wildau 95 - SpG Rangsdorf / Groß Machnow

Ein Spiel gegen zwei Gegner!

Heute war es für die BIRKENKICKKERS gleich doppelt schwierig. Zum einen mussten sie gegen die Sonne kämpfen und zum anderen wollte der Gegner das Spiel nicht ohne Kampf aufgeben.
Die Sonne brannte erbarmungslos, der Schweiß lief in Strömen und die Getränke waren heute besonders wichtig. Es dauerte recht lang, bis die Mannschaft ins Spiel gefunden hatte. Die BIRKENKICKERS versuchten viele Möglichkeiten zu nutzen, jedoch war es nicht so einfach. Nach dem 1:0 (13. Minute) merkten die BIRKENKICKERS, dass der Gegner seinen Platz verteidigen möchte. Nach kurzem hin und her war der Ball wieder im Besitz der BIRKENKICKERS und sie verwandelten vor der Pause zum 1:1.

Die beiden Trainer schafften es in der Halbzeitpause die Mannschaft wieder zu motivieren und aufzubauen, sodass sie in der zweiten Halbzeit all ihre Kräfte mobilisierten. Unerbittlich brannte die Sonne, was sich in den abgekämpften hochroten Gesichtern der Spieler beider Mannschaften wiederspiegelte. Die BIRKENKICKERS kämpften wie die Löwen und wurden dafür in der 25. Minute mit dem 1:2 belohnt. Doch dies sollte es noch nicht gewesen sein. Gleich im Anschluss wurde der Ball in das Eckige des Gegners befördert zum 1:3 Endstand. Das mitgereiste Publikum bedankte sich mit einem lauten Applaus und Jubel. Vielen Dank dafür!

 

28.05.2017 Spitzenspiel in Rangsdorf

Die Sonne stand heute hoch und es war keine einzige Wolke über der Birke zu sehen. Das Publikum erschien zahlreich und alle wollten beim Spiel des Erstplatzierten gegen den Zweitplatzierten mitfiebern. Die tabellenführenden, hochmotivierten Birkenkickers empfingen den SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen. Der 2:6 Schlappe aus dem Hinspiel mussten die Birkenkickers unbedingt einen Sieg folgen lassen. Die Rangsdorfer Nachwuchsgrößen wollten dem Zweitplatzierten nichts schenken und kämpften von Beginn an unerbittlich. Der Schweiß floß in Strömen und der Eimer mit kühlem Wasser war ununterbrochen im Einsatz. Der 0:1 Rückstand konnte durch Fleiß und überragenden Teamgeist in ein 3:2 bis zur Halbzeitpause gewandelt werden. Nach der Pause kamen beide Mannschaften erneut höchst motiviert aus den Kabinen und spielten auf Sieg. Die Birkenkickers nutzten den Heimvorteil aus und bauten den Vorsprung auf 6:2 aus. In einem hochspannenden Spielverlauf konnten die Birkenkickers die Führung auf 8:5 steigern. In den letzten 4 Minuten kippte das Spiel jedoch. Miersdorf/Zeuthen erzielte mit viel Glück den Ausgleich zum 8:8, Sekunden vor dem Abpfiff. Trotz eines Unentschiedens haben die Birkenkickers den Platz erhobenen Hauptes verlassen. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Sport frei!

 

21.05.2017 Ein wunderschöner 6. Spieltag

Etwas früher als erwartet startet der 6. Spieltag mit seinem Anstoß zur ersten Halbzeit in Großziethen. Rangsdorf ist in guter Form und es gilt heute den ersten Platz in der Tabelle zu verteidigen. Es dauert keine 2 Minuten und es fällt das erste Tor. Die Birkenkickers gehen mit 0:1 in Führung. Ein großartiger Auftakt. Doch jetzt heißt es auf keinen Fall nachlassen. Die Spannung muss unbedingt gehalten werden. Und es bleibt spannend mit einer weitere Chance für Rangsdorf. Doch der Torwart aus Großziethen lässt sich nicht lumpen und hält dem Angriff stand. Durch einen super Pass vor dem Tor des Gegners konnte die Führung auf 0:2 ausgebaut werden. Die Birkenkickers machen Druck und kontrollieren das Spiel. Aber der Druck hält Großziethen nicht davon ab sich dennoch einmal bis zum Rangsdorfer Tor vorzukämpfen, eine gute Situation zu nutzen und somit mit einem 1:2 in die Halbzeit zu gehen.

Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Die Birkenkickers finden schnell wieder zurück ins Spiel und machen mit einem Heber ins Gegnerische Tor klar wo heute die Reise hingehen soll … 1:3. Doch auch jetzt bleibt der Druck auf dem Kessel. Es wird sofort nachgesetzt und noch in derselben Minute mit einem 1:4 klargestellt, heute muss ein Sieg her. Die Anspannung ist groß und beide Mannschaften liefern ein gutes Spiel ab. Auch Großziethen kämpft sich hin und wieder bis zum Rangsdorfer Tor vor. In einem gut genutzten Augenblick kontert der Gegner zum 2:4 und macht damit klar, dass er noch lange nicht aufgegeben hat. Er schenkt uns auch in den letzten Minuten nichts. Beide Mannschaften kämpfen bis zum Schluss auf hohem Niveau und trotzdem gehen die Birkenkickers mit einem 2:4 aus dem Spiel als Sieger hervor und halten um einen weiteren Spieltag die Führung in der Tabelle. 

 

14.05.2017 Eltern/Kind-Grillen

Unsere fortlaufende Tradition wurde heute bei herrlichem Sonnenschein und einem Heimsieg fortgesetzt. Fast die komplette Mannschaft kam mit ihren Familien und Angehörigen zum alljährlichen Eltern/Kind-Grillfest auf der Birke zusammen. Zum Anfang schauten wir uns gemeinsam das erfolgreiche Punktspiel unserer BIRKENKICKERS an und konnten mit dem Heimsieg die Mittags-Glocke einläuten. Die besten Mütter der Welt wurden zuvor von ihren Liebsten mit einer roten Rose überrascht.

Nach kurzer Ansprache und Danksagung durch unser Trainer-Team wurde das Magenknurren durch diverse Köstlichkeiten gestillt. Der Tradition verpflichtet durften die Mütter und Väter beim anschließenden Fußballspiel gegen die Kinder zeigen was sie drauf haben. Die durchtrainierten und hochmotivierten BRIKENKICKERS auf der einen und die gut gesättigten Mütter und Väter auf der anderen Seite. Das von einem unparteiischen Schiedsrichter beaufsichtigte und begleitete Spiel wurde selbstverständlich von Beginn an durch die BIRKENKICKERS gesteuert und nichts dem Zufall überlassen. Damit die Mütter und Väter nicht die Motivation verlieren haben ihnen die BIRKENKICKERS die ersten zwei Tore überlassen. Ein kleines Gefühl des Sieges konnte so kurzzeitig in den Eltern aufkeimen. Doch routiniert kämpften die BIRKENKICKERS sich wieder nach vorne und zeigten, dass sie wahre Kämpfer sind und niemals so einfach aufgeben. Das Spiel wurde eindeutig von den Kids dominiert und das sollte auch bis zum Ende so bleiben. Zum Schluß wurde die Partie mit einem für die BIRKENKICKERS siegreichen 5:4 beendet. Rundum war dieser Tag ein voller Erfolg. Alle gingen mit einem Lächeln und stolz geschwollener Brust nach Hause. Danke an alle fleißigen Mütter und Väter, die diesen Tag erst ermöglicht haben.

 

14.05.2017 Platz 1

Tabellenführung nach Heimsieg!!! Wetter grandios!!! Publikum ununterbrochen in Anfeuerlaune!!!
Und die Kinder wollten heute auf ihrer Birke unbedingt gewinnen!!!

Doch alles zu seiner Zeit.            

Der sonnige Morgen zauberte Jedem, der die Birke betrat, ein Lächeln ins Gesicht. Die Gastmannschaft vom Ludwigsfelder FC wollte eine Revenge vom letzten Derby. Nach dem Aufwärmen hat das Spiel pünktlich begonnen. Unsere BIRKENKICKERS zeigten den Gästen gleich, dass heute nur ein Sieg für sie in Frage kommt. Nach 3 Minuten flog der Ball verdienterweise ins generische Netz. Diese Leistung konnte in der 10. und 15. Minute wiederholt werden. Doch der Gegner gab nicht auf und schoß in der 17. Minute den Anschlusstreffer zum 3:1. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause. Ein unglaubliches Gefühl.

Doch keine Zeit zum Verschnaufen: Denn so einfach wollte sich der Gegner nicht geschlagen geben! Nach dem Anpfiff gaben unsere BIRKENKICKERS nochmal richtig Dampf und in der 22. Minute musste der gegnerische Torwart erneut hinter sich greifen - Spielstand 4:1.
Es blieb weiterhin keine Zeit zum Entspannen, denn Ludwigsfelde ließ keine Möglichkeit zum Gegenangriff aus und kämpfte unermüdlich. In der 37. Minute wurde es noch einmal spannend, nachdem ein Gegentor zum 4:2 fiel. Dann endlich, der lang ersehnte Schlusspfiff!!! Die Eltern und die Kids waren aus dem Häuschen. Famose Leistung bei tollem Publikum und gutem Gegner. Mit diesem Sieg übernehmen die BIRKENKICKERS erstmalig die Tabellenführung. Im Anschluss zauberten die kleinen Stars ihren Mamas, an deren Ehrentag, noch ein besonderes Lächeln ins Gesicht. Sie überreichten Jeder eine Rose für die liebste Mama der Welt. Sprachlos und gerührt fing dann der zweite Teil des Tages an.

 

09.05.2017 Und wieder ein Schritt weiter....

Da unsere BIRKENKICKERS nicht nur mit ihren Aufgaben wachsen, sondern auch in der Breite des Kaders gewachsen sind, bedarf es hin und wieder auch mal etwas Unterstützung von Sponsoren.

Diesmal ist es uns gelungen, das Rangsdorfer Unternehmen SIM4u Aviation Service für uns zu gewinnen. SIM4u hat sich bereit erklärt die Ausstattung des Teams um die noch fehlenden Trainingsanzüge zu ergänzen.

Wir freuen uns sehr, dass sich nun die gesamte Mannschaft im einheitlichen Outfit präsentieren kann. An dieser Stelle sei gesagt, dass unsere kleinen Kicker ihren Vereinsnamen mit großem Stolz tragen! Am Liebsten zu jeder Gelegenheit, ob in der Freizeit, Schule oder Kita.

Aber Oliver hatte noch eine weitere Überraschung im Gepäck.
Aus BIRKENKICKERS werden BIRKENFLYERS.
Wir wurden eingeladen zu einem Erlebnisflug im Simulator.
Uns erwartet ein Tag über den Wolken, als Pilot im Cockpit einer Boeing 737.

Vielen herzlichen Dank an Oliver und das SIM4u Team.

 

07.05.2017 Ludwigsfelder FC - SpG Rangsdorf / Groß Machnow

Glück hilft nur manchmal, harte Arbeit immer”, genau nach diesem Zitat haben heute unsere BIRKENKICKERS den Platz als verdiente Sieger in Ludwigsfelde verlassen.

Die Kinder sind heute hochmotiviert aufgelaufen, obwohl alle wussten, dass es nicht einfach werden wird.

Von Anfang an zeigten unsere BIRKENKICKERS, dass sie definitiv nur siegreich nach Hause fahren wollen. Wir hatten sehr viele gute Chancen, jedoch fehlte uns anfangs ein quäntchen Glück. Ludwigsfelde versuchte unsere Abwehr zu durchbrechen, doch so einfach war es nicht. In der 9. Minute gerieten wir durch einen Distanzschuss aus 20m in Rückstand. Bis zur Halbzeit konnten wir leider den Anschlusstreffer nicht erzielen. Doch dann kehrten die BIRKENKICKERS aus der Pause zurück und in ihren Augen konnte man deutlich erkennen, dass aufgeben nicht in Frage kommt. Anpfiff, die BIRKENKICKERS aktivierten ihren Motor und übten reichlich Druck auf die gegnerische Abwehr aus. In der 22. Minute wurde dies mit dem 1:1 Anschlusstreffer belohnt. Jetzt waren die BIRKENKICKERS nicht mehr zu bremsen. Beide Mannschaften kämpften wie die Löwen. In der 38. Minute wurde der Ball perfekt aus der Ecke gezaubert und vor das gegnerische Tor gepasst, wo unser Spieler schon lauerte. In perfekter Kombination wurde der Ball ins Tor geschossen. Da war das Hochverdiente und Herbeigesehnte 1:2 für die BIRKENKICKERS. Das Publikum tobte. Die letzten zwei Minuten waren noch zu spielen, unsere Abwehr baute sich hinten wie ein Bollwerk auf und hielt stand.

Das war ein perfekter, hart umkämpfter und verdienter Sieg. Der verdiente 2. Tabellenplatz konnte dadurch erreicht werden.

 

 

30.04.2017 - SpG Zossen / Glienick : SpG Rangsdorf / Groß Machnow (Auswärtsspiel in Dabendorf)

Die Birkenkickers liefen unter traumhaften Wetterbedingungen und mit neuen Trikots zu einem weiteren Punktspiel auf. Den mitgereisten Eltern konnte man die Nervosität richtig ansehen. Würden es die Kids heute schaffen, Ihre Position in der Ligatabelle zu verbessern? In den ersten 4 Minuten machte das Team aus Rangsdorf deutlich, dass sie das heutige Spiel gewinnen wollten. So führten sie schnell mit 0:3.
Aber der MSV Zossen wollte nicht so schnell aufgeben und startete die ersten Angriffe auf das Rangsdorfer Tor.  Doch auch heute bewies Toni durch klasse Paraden wieder, warum er die Nummer 1 im Rangsdorfer Tor ist.  Durch einen Hand-Neunmeter kurz vor der Halbzeitpause hatte der MSV Zossen die Chance auf das erste Tor, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Der Jubel bei den Rangsdorfer Eltern war groß und das Team konnte mit einem 0:7 in die Halbzeit gehen. Unser Sponsor Kay Semrok (SystemBau Semrok) war ebenfalls überglücklich und hat spontan den Kindern seine Spieler-Klapp-Ersatzbank geschenkt.

Nach der verdienten Pause ging es wieder nur in eine Richtung weiter, auf das Tor der Heimmannschaft. 0:8, 0:9, 0:10 … der Torwart vom MSV Zossen hatte einiges zu tun, um weitere Großchancen von den Birkenkickers abzuwenden. Doch das heutige Mittelfeld und der Sturm des SV Rangsdorf waren in Torlaune und bauten deutlich den Vorsprung auf 0:11 aus. Der MSV wurde über den gesamten Spielverlauf immer stärker, was in der 36. Minute zu einem Gegentor führte. Ein lautstarker Jubel der MSV- Eltern folgte, begleitet von anerkennendem Beifall der Gäste.  In der letzten Minute konnten wir noch einen wunderschönen und genialen Pass in die Sturmspitze sehen, welcher zum Endstand von 1:12 führte.

Ein klarer Sieg, der uns in der Ligatabelle auf den 3. Platz katapultiert.

 

 

27.04.2017 Was für eine Überraschung …

Woran erkennt man am Besten, dass Kinder gewachsen sind? ... An zu kleinen Trikots!

Auch unsere Kinder ereilt dieses Schicksal. Hier eine zu kurze Hose und da reicht das Hemd nicht mehr über die Selbige. Am Ende jede menge Füße, die nicht mehr in die Socken passen wollen. Es ist ja nicht immer einfach einen Sponsor für die Kleinsten im Verein zu finden. Einige Eltern nahmen dies zum Anlass und gingen auf die Suche: mit Erfolg! Heute konnte Kay, von SystemBau Semrok, uns mit einer großen Überraschung erfreuen. Er zauberte unseren Kindern ein Lächeln ins Gesicht und überreichte unserer Mannschaft 19 komplette Trikotsätze.

Die erste Woche Training ist vorbei, die Kinder haben wieder hart trainiert und wollen am Wochenende das nächste Punktspiel gewinnen.

Danke Kay für deine Unterstützung

 

 

Trainer F2/F3-Junioren

Lars May
lars_may@gmx.de

Jens Paschke
je.paschke@web.de
+49 172 988 9740

Falko Schachler
schachler@arcor.de
+49 160 827 8250

Trainingszeiten F2/F3 Junioren

Systembau Semrok Arena

Dienstag: 16:45 - 18:15 Uhr
Donnerstag: 16:45 - 18:15 Uhr

Mitteilungen F2/F3-Junioren

Heimspiele / home game:

14.10.2018 09:00
SpG Rangsdorf/Groß Machnow I : BSC Preußen 07 I

11.11.2018 11:00
SpG Rangsdorf/Groß Machnow II : SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen II

Für Speis und Trank wird gesorgt sein.

_________________________________________

Auswärtsspiele / away game:

14.10.2018 09:30
BSC Preußen 07 II : SpG Rangsdorf/Groß Machnow II

10.11.2018 11:30
SG Schulzendorf II : SpG Rangsdorf/Groß Machnow I

17.11.2018 11:30
FSV 63 Luckenwalde II : SpG Rangsdorf/Groß Machnow I

Unterstützung ist immer erwünscht.

 

 

 

Mitglied werden!

MitgliedBanner

Kontakt

Fußballverein SV Rangsdorf 28 e.V.

Birkenallee 49

15834 Rangsdorf

Telefon: +49 3 37 08 / 2 24 68

E-Mail: info@sv-rangsdorf.de

Internet: www.sv-rangsdorf.de

Aktuelles

11. Oktober 2018
11. Oktober 2018
11. Oktober 2018
11. Oktober 2018
26. August 2018

Suche

ACLS
First Aid Certification
Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert. Cookies helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Einige Cookies sind “Session-Cookies.” Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung von selbst gelöscht. Hingegen bleiben andere Cookies auf Ihrem Endgerät bestehen, bis Sie diese selbst löschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei Rückkehr auf unserer Website wiederzuerkennen. Mit einem modernen Webbrowser können Sie das Setzen von Cookies überwachen, einschränken oder unterbinden. Viele Webbrowser lassen sich so konfigurieren, dass Cookies mit dem Schließen des Programms von selbst gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann eine eingeschränkte Funktionalität unserer Website zur Folge haben. Das Setzen von Cookies, die zur Ausübung elektronischer Kommunikationsvorgänge oder der Bereitstellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen notwendig sind, erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und reibungslosen Bereitstellung unserer Dienste. Sofern die Setzung anderer Cookies (z.B. für Analyse-Funktionen) erfolgt, werden diese in dieser Datenschutzerklärung separat behandelt.
Ok